Die weltbeste Garnele, die „Blaue Garnele“ kommt nun im Rahmen eines einzigartigen, nachhaltigen Innovationsprojekts der Flick Privatstiftung aus der Steiermark

Wien (OTS) Im Herzen Österreichs werden seit kurzem die besten und seltensten Garnelen gezüchtet. Hinter der Idee stand zunächst vor allem der Gedanke, die Abwärme eines Holzgaskraftwerkes sinnvoll zu nutzen. Geworden ist daraus ein weltweit einzigartiger Vorzeigebetrieb, der Top-Produkte bietet – die White Panther Gebirgsgarnelen.

Heute, zur Feier der Wiedereröffnung der Gastronomie nach den „Lockdowns“, wurden die einzigartigen Gebirgsgarnelen im Restaurant Steirereck in Wien präsentiert und von Sternekoch Heinz Reitbauer in mehreren Variationen zubereitet.

Ingrid Flick, Gründerin und Ideen-Geberin für die White Panther Gebirgsgarnelen: „Das Produkt ist so einzigartig, dass wir schon jetzt eine sehr hohe Nachfrage insbesondere aus der Spitzengastronomie, aber auch von vielen Gourmets verzeichnen – und das, obwohl wir erst heute offiziell starten.“ Die Inspiration für die Garnelenzucht ging laut Flick auch auf einen Bericht im Falstaff Magazin zurück. „Wir werden mit der ‚Blauen Garnele‘ und vor allem mit der aufwendigen Brutzuchtanlage, die es in Europa nur einmal – nämlich bei uns – gibt, einen neuen Standard setzen. Es freut uns sehr, dass wir diese europaweite Innovation aus Rottenmann in der Steiermark der Welt anbieten können“, so Flick.

Maternus Lackner, Geschäftsführer von White Panther und verantwortlich für die Garnelenaufzucht: „Im Fokus des Projekts stand von Beginn an ein ganzheitliches Konzept der Nachhaltigkeit – vom Wald bis zur Gebirgsgarnele. Unsere Garnelenaufzucht ist ein ökologisch nachhaltiger Kreislauf. Die Aufzucht der Salzwassergarnele erfolgt – vom Ei bis zum ausgewachsenen Tier – ausschließlich in Rottenmann. Diese Art der Garnelenaufzucht ist in ihrer Ausgestaltung einzigartig in Europa.“ Lackner weiter: „Sensationeller Weise ist uns auch die Aufzucht der Larven der seltenen und als schwierig zu kultivierend geltenden Art ‚Litopenaeus Stylirostris‘ gelungen. In Europa kann diese nur bei White Panther aus der Steiermark frisch – und nicht tiefgekühlt – gekauft werden.“

Die Gebirgsgarnelen finden bei White Panther artgerechte Lebensbedingungen vor und sind vor äußeren Umwelteinflüssen geschützt. Nur so ist es möglich, die Gebirgsgarnelen ohne jeglichen Bedarf an Zusatzstoffen wie Antibiotika, Hormonen oder Chemikalien, dafür mit abwechslungsreichem, gesundem Futter, das perfekt auf die verschiedenen Entwicklungsstadien abgestimmt ist, zu züchten.

Bei White Panther werden zwei Garnelenarten gezüchtet: Die bekannte „White Tiger Garnele“ (Litopenaeus Vannamei) – „VANNA“ – und die weniger bekannte, aber weltweit rare Delikatesse „Blaue Garnele“ (Litopenaeus Stylirostris) – „STYLI“. Die Aquakulturanlage gehört mit einer Jahresproduktion von ca. 60 Tonnen zu den größten Indoor-Aquakulturen für Garnelen in Europa.

Stefan Weiser, Geschäftsführer von White Panther und Vorstandsmitglied der Flick Privatstiftung erklärt: „Das Einzigartige an den Gebirgsgarnelen aus Rottenmann ist außerdem, dass diese frisch an den Endkunden verkauft werden. Dies ist vor allem geschmacklich ein Vorteil gegenüber Garnelen aus Übersee, welche üblicherweise tiefgekühlt vertrieben werden.“ In den Augen von Stefan Weiser spielt bei Nachhaltigkeit schlussendlich auch die Ernährung eine wichtige Rolle: „Unsere Mission ist es, die steirische Gebirgsgarnele zum fixen Bestandteil einer abwechslungsreichen, gesunden und nachhaltigen Ernährung zu machen – wir wollen europäischer Marktführer für frische Garnelen werden.“

Informationen zum Verkauf:
Die frischen Gebirgsgarnelen können sowohl über den eigenen Onlineshop unter www.whitepanther.com oder den Gebirgsgarnelenshop in Rottenmann bezogen werden. Die Auslieferung der White Panther Gebirgsgarnelen erfolgt am Tag nach der Ernte in einer ökologischen Isolier-Verpackung aus Stroh in kompostierbarem Vlies. So kann komplett auf Styropor verzichtet werden. Zudem ist die Gebirgsgarnele bei ausgewählten Fachhändlern bzw. Einzelhändlern erhältlich.

Die „STYLI“ Gebirgsgarnele kostet je nach Größe (M/L/XL) zwischen 8,80 EUR und 11,00 EUR pro 100 Gramm. Die „VANNA“ Gebirgsgarnele gibt es nur in einer Größe und kostet 6,60 EUR pro 100 Gramm. Die Auslieferung erfolgt in 400 Gramm Tassen, das entspricht je nach Größenwahl zwischen 12-18 Stück. Ab drei Tassen ist der Versand kostenlos.

Pressematerialen stehen hier zum Download zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

ROSAM.GRÜNBERGER | Change Communications GmbH
Valerie Hauff-Prieth
+43 676 88 0 66 216
E-Mail: valerie.hauff-prieth@rosam-gruenberger.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.