Launch der Initiative erfolgte heute durch Bundesministerin Leonore Gewessler

Wien (OTS) Die fair-finance Vorsorgekasse ist eines der ersten Mitglieder der Green Finance Alliance, einem Zusammenschluss ambitionierter Finanzunternehmen, die sich freiwillig dazu verpflichten, ihr Kerngeschäft am Pariser Klimaziel (1,5 °C-Ziel) auszurichten. Die feierliche Aufnahme erfolgte heute beim Launch der Initiative durch Bundesministerin Leonore Gewessler.

Geld als Gestaltungsmittel für eine bessere Zukunft – das ist die Vision, die Theory of Change, von fair-finance. Sie sieht ihre Aufgabe darin, die ihr anvertrauten Mittel so einzusetzen, dass auch die nächsten Generationen eine lebenswerte Welt vorfinden. „Für fair-finance bedeutet das konkret, dass wir unser Kerngeschäft nach dem Pariser Klimaziel auszurichten und konsequent unseren nachhaltigen Weg fortsetzen. Mit der Initiative Green Finance Alliance sehen wir einen wichtigen Zusammenschluss Gleichgesinnter, die sich für eine klimafreundliche Zukunft einsetzen und andere dazu motivieren möchten“, so fair-finance Gründer Markus Zeilinger.

Bereits seit Jahren geht fair-finance gerade in der Kapitalanlage einen innovativen und verantwortungsvollen Weg. Zum einen durch die Integration der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen ins eigene Geschäftsmodell und zum anderen durch die Ausrichtung sämtlicher Investments entlang der selbst entwickelten Nachhaltigen Veranlagungsrichtlinie. Die zur Verfügung stehenden Mittel werden dabei so eingesetzt, dass Sie größtmöglichen Impact erzielen, also unmittelbaren Nutzen stiften, sozial gestaltend wirken und positive Lenkungseffekte am Finanzmarkt erzielen.

Green Finance Alliance – eine Initiative des Klimaschutzministeriums

Die Green Finance Alliance ist die Initiative des Klimaschutzministeriums (BMK) für zukunftsorientierte Finanzunternehmen. Mitglieder der Green Finance Alliance nehmen eine Vorreiterrolle für den Klimaschutz ein und zeigen die Vereinbarkeit von Klimaschutz und nachhaltigem Wirtschaften.

Im Gleichgang mit den langfristigen EU-Klimazielen, strebt auch die Green Finance Alliance die Transition hin zu einem 1,5 °C-Zielpfad für das Kerngeschäft an. Die Teilnahme an der Green Finance Alliance bietet Finanzunternehmen die Chance, gemeinsam als Vorbilder den Finanzmarkt klimafreundlich umzugestalten, indem die Kapitalströme in eine zukunftsfähige Richtung gelenkt werden.

Die Green Finance Alliance gehört zu den weltweit ersten staatlichen Initiativen, die eine freiwillige Selbstverpflichtung von Finanzunternehmen zu den Pariser Klimazielen – mit der verpflichtenden Erfüllung konkreter Kriterien für deren Kerngeschäft – vorsehen. Zum Einsatz kommen dabei wissenschaftsbasierte, verbindliche Kriterien für das Kredit,- Investment- und Versicherungsgeschäft der Unternehmen. Der Kriterienkatalog umfasst Vorgaben für den Ausstieg aus fossilen Energieträgern, den Ausbau grüner Geschäftsaktivitäten sowie eine transparente jährliche Klimaberichterstattung. Die Erfüllung wird durch ein jährliches Monitoring überprüft.

Über die fair-finance Vosorgekasse

Die fair-finance Vorsorgekasse AG wurde 2010 von Markus Zeilinger gemeinsam mit einer Gruppe von Privatpersonen, der GLS Bank und der Concordia Versicherung in Wien gegründet. Ihre Vision: die Gelder des gesetzlich vorgeschriebenen Vorsorgekassensystems in Österreich ausschließlich verantwortungsvoll und wirkungsorientiert zu veranlagen.

Das treuhändig verwaltete Kapital wird gemäß einer eigenen nachhaltigen Veranlagungsrichtlinie entlang der UN-Nachhaltigkeitsziele sinnstiftend für Gesellschaft und Umwelt eingesetzt – direkt und mit unmittelbarer und messbarer Wirkung: in Mikrofinanz, nachhaltige Immobilien, Energiespeichertechnologie, Aufforstung oder Social Business.

Die fair-finance Vorsorgekasse AG wurde in den letzten Jahren vielfach ausgezeichnet, u.a. als Österreichs einzige für ihren Impact ausgezeichnete betriebliche Vorsorgekasse (M4C Impact Award), als nachhaltigste und innovativste Vorsorgekasse (Börsianer) oder als Testsieger der Betrieblichen Vorsorgekassen (VKI-Verein für Konsumenteninformation).

Die fair-finance Vorsorgekasse AG verwaltet aktuell rund 900 Millionen Euro an Vermögen für knapp 500.000 Anwartschaftsberechtigte. Mit ihrer Performance erreicht sie im Mehrjahresvergleich regelmäßig Spitzenplatzierungen unter Österreichs Vorsorgekassen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Rainer Ladentrog
fair-finance Vorsorgekasse AG
t: +43 1 405 71 71 – DW 200
ladentrog@fair-finance.at
www.fair-finance.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.