Familienzeitschrift Don Bosco Magazin erweitert digitales Angebot

Familienzeitschrift Don Bosco Magazin erweitert digitales Angebot

Anregungen zu Lebens- und Glaubensfragen auf neuer Website und in Social Media

Wien (OTS) Das Don Bosco Magazin, die Familienzeitschrift der Salesianer Don Boscos und der Don Bosco Schwestern, erweitert sein digitales Angebot. Auf der neuen Homepage des Magazins unter www.donbosco-magazin.eu gibt es ab sofort exklusive Reportagen, Interviews, Kommentare und Kolumnen zu Familienthemen sowie Kreativangebote. Einen Schwerpunkt bilden Berichte über die Arbeit salesianischer Einrichtungen in Österreich, Deutschland und weltweit. Eine Auswahl der Artikel aus dem aktuellen Print-Magazin steht auch online zur Verfügung, ebenso wie zahlreiche Beiträge aus den vergangenen Jahren.

„Don Bosco war in seiner Zeit „Streetworker Gottes“, sagt der österreichische Provinzial der Salesianer Don Boscos Pater Siegfried M. Kettner. „Auch heute wollen wir den Menschen dort begegnen wo sie sind. Deshalb wollen wir verstärkt Don Bosco und sein Anliegen in den digitalen Raum bringen“, betont Schwester Petra Egeling, Provinzleiterin der Don Bosco Schwestern. „Die Seite biete einen reichen Schatz an Anregungen zu Lebens- und Glaubensfragen vor allem für Eltern“, so der Chefredakteur des Don Bosco Magazins Pater Alfons Friedrich SDB. Sie zeige Kompetenz für religiöse Themen und stelle niederschwellige Angebote zur Verfügung, die weltlichen Werte christlich interpretierten.

Auch in Social Media ist das Don Bosco Magazin seit einigen Tagen mit eigenen Kanälen aktiv.
Auf Facebook (facebook.com/donboscomagazin) und Instagram (instagram.com/donboscomagazin) erhalten Interessierte Impulse fĂĽr das Familienleben.

Herausgeber des Don Bosco Magazins sind die Ă–sterreichische Provinz der Salesianer Don Boscos, die Deutsche Provinz der Salesianer Don Boscos und die Deutschsprachige Provinz der Don Bosco Schwestern. Konzeption, Redaktion und Produktion verantwortet das salesianische Medienhaus Don Bosco Medien in MĂĽnchen.

Gegründet wurde das Don Bosco Magazin 1877 von Johannes Bosco unter dem italienischen Titel „Bollettino Salesiano“. 1895 erschien in Turin die erste Ausgabe der deutschsprachigen „Salesianischen Nachrichten“. In Österreich erschien sie lange Zeit unter dem Titel Don Bosco heute. Ab 2001 entstanden das deutsche und das österreichische Heft in enger Kooperation zwischen den Redaktionen in München und Wien. Seit Jänner 2020 gibt es eine gemeinsame Ausgabe für Österreich, Deutschland und die Schweiz mit einer Auflage von knapp 60.000 Exemplaren.

Das Magazin erscheint fĂĽnf Mal pro Jahr. Das Abonnement ist kostenlos.

RĂĽckfragen & Kontakt:

Salesianer Don Boscos
Mag. Katharina Dietler
Ă–ffentlichkeitsarbeit
+43/1/878 39-522
presse@donbosco.at
www.donbosco.at
St. Veit-Gasse 25, 1130 Wien
Ă–STERREICH

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert