Traditionsreiches Fußballturnier findet von 26. bis 29. August 2021 in Deutschland statt

Wien (PK) Um für die “Mission Titelverteidigung” gerüstet zu sein, hat heute der FC Nationalrat von ÖFB-Präsident Leo Windnter die offiziellen ÖFB-Heimtrikots für die am 26. August beginnende Fußball-Europameisterschaft der ParlamentarierInnen überreicht bekommen.

Der Kapitän des FC Nationalrat Andreas Hanger (ÖVP) betonte den verbindenden Charakter des Fußballs, der auch im Parlament durch die Teilnahme aller Fraktionen hochgehalten werde. ÖFB-Präsident Leo Windtner begrüßte es, den interparlamentarischen Wettbewerb auf dem Fußballfeld auszutragen und wünschte dem FC Nationalrat viel Erfolg bei den anstehenden Spielen. Er hoffe auf einen ähnlichen Auftritt wie das ÖFB-Team im Achtelfinale der Europameisterschaft, wenn auch mit einem besseren Ausgang, so der ÖFB-Präsident.

Auch Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka wünschte alles Gute. “Der FC Nationalrat ist ein guter Botschafter des Parlaments und beweist immer wieder, dass Fußball verbindet und man über alle Parteigrenzen hinweg gemeinsam erfolgreich sein kann”, so Sobotka.

Die 48. Europameisterschaft der ParlamentarierInnen findet heuer von 26. bis 29. August 2021 in der Hansestadt Wesel am Rhein statt. Neben dem Team aus Österreich nehmen traditionell auch die Teams von Gastgeber Deutschland, der Schweiz sowie von Finnland teil. Das finnische Parlamentsteam musste jedoch dieses Jahr kurzfristig seine Teilnahme absagen. Der FC Nationalrat startet als Titelverteidiger in das Turnier. (Schluss) med

HINWEIS: Fotos von der Übergabe der ÖFB-Dressen finden Sie auf der Website des Parlaments.


Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/OeParl
www.twitter.com/oeparl

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.