Innsbruck (OTS) Bei der 27. ordentlichen Landeskonferenz der FCG Tirol in Innsbruck wurde FCG-Tirol-Vorsitzender Gerhard Seier mit 94,7 % der Stimmen der Delegierten in seiner Funktion bestätigt.

Als seine Stellvertreterinnen und Stellvertreter wurden Mag. Michael Glaser, Mag. Markus Höfle, Erika Landers, Thomas Ganarin und Verena Steinlechner-Graziadei gewählt.

Landesvorsitzender HR Gerhard Seier bedankte sich bei allen Delegierten für das große Vertrauen, das ihm und seinem Team mit diesem hervorragenden Votum entgegengebracht wird, er werde den „erfolgreichen Weg der letzten Jahre mit Mut und Entschlossenheit fortsetzen”. In seiner Rede hielt der Vorsitzende fest: „Den engagierten Funktionärinnen und Funktionären unserer Fraktion ist es zu verdanken, dass wir als FCG in den letzten Jahren gemeinsam großartige Erfolge erzielen konnten und hierdurch deutlich an Stärke gewonnen haben”.

FCG-Bundesvorsitzender Dr. Norbert Schnedl bedankte sich bei allen für den „großen Einsatz, der täglich für die Kolleginnen und Kollegen in den zahlreichen Betrieben und Dienststellen geleistet wird”. „Unser christlich-soziales Wertefundament mit den Prinzipien Solidarität, Personalität, Subsidiarität und Gemeinwohl ist das Erfolgsrezept unserer Fraktion und freie Gewerkschaften sind der Garant für Demokratie, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte in Europa und in der ganzen Welt”, betonte er in seinem politischen Referat. Er gratulierte dem Vorsitzenden Gerhard Seier sehr herzlich zur Wiederwahl und wünschte ihm und seinem Team „alles Gute, viel Kraft und viel Erfolg für die Zukunft“.

Der Präsident der Arbeiterkammer Tirol, Erwin Zangerl, bezeichnete die FCG als „die starke Stütze in den Betrieben und Dienststellen, die sich insbesondere durch ihre Weltanschauung auszeichnet”. Mit Blick auf die zahlreichen aktuellen Herausforderungen sprach er von einer „unglaublichen Entwicklung”, aber stellte voller Zuversicht fest, „wir packen das!” Mit Blick auf die hohe Inflation gelte es die kalte Progression abzuschaffen. Zudem appellierte er der „jungen Generation Zukunftsperspektiven und Chancen zu geben, es müsse wieder möglich werden Eigentum zu schaffen”.

Der stellvertretende Landesvorsitzende des AAB-Tirol, LAbg. Mag. Dominik Mainusch, bedankte sich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der FCG und betonte, dass „Entscheidungen durch die enge Abstimmung mit den Sozialpartnern der Garant dafür sind, dass politische Entscheidungen hierzulande von vielen Händen getragen werden, das macht uns als Land Tirol stark und stolz”.

Rückfragen & Kontakt:

Fraktion Christlicher Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter
Mag. Denis Strieder, BA
Pressereferent
Telefon: +43 1 534 44-39287
E-Mail: presse@fcg.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.