Memory of Austria – UNESCO-Dokumentenerbe in Österreich

Wien (OTS) Am 17. November 2016 werden in der Österreichischen Mediathek feierlich UNESCO-Urkunden an insgesamt sechs österreichische Institutionen übergeben, die jene 22 bedeutende Dokumente bewahren, die dieses Jahr neu in das ‚Nationale Memory of the World Register‘ aufgenommen wurden.

Im Fokus des UNESCO-Programms ‚Memory of the World‘ stehen Bewahrung und nachhaltiger Schutz von Dokumenten aller Art. Ausgewählte Dokumente werden in einem internationalen sowie in einzelnen nationalen Registern geführt. Aktuell sind 41 Dokumente gelistet.

Auszeichnungen für das Technische Museum Wien mit
Österreichischer Mediathek

Unter den 22 Dokumenten, die am 17. November 2016 per Urkunde gewürdigt werden, befinden sich Tondokumente der Österreichischen Mediathek (Radiosendungen des United States Information Service, der RAVAG und des Senders Rot-Weiß-Rot) sowie der Nachlass von Josef Ressel aus dem Archiv des Technischen Museums Wien.

Das United States Information Service (USIS) wurde 1953 gegründet und war für Öffentlichkeitsarbeit bzw. „Public Diplomacy“ im Auftrag der US-Regierung zuständig. Innerhalb der österreichischen Radiogeschichte der Nachkriegszeit sind diese Aufnahmen bedeutende zeithistorische Dokumente. Die Tonbänder mit diesen Radiosendungen sind heute im Besitz der Wienbibliothek, wobei die Originalbänder (über 4.000 Stück) als Leihgabe in der Österreichischen Mediathek aufbewahrt werden. Diese hat auch eine Auswahl der Sendungen digitalisiert und online gestellt.

Als weitere Tondokumente aus der Pionierzeit des österreichischen Radios werden gewürdigt: Die historischen Aufnahmen der RAVAG (Radio Verkehrs AG, 1924-1938, 1945-1955) und des Senders Rot-Weiß-Rot (1947-1955). Auch diese Aufnahmen werden in der Österreichischen Mediathek bzw. im Archiv des Österreichischen Rundfunks aufbewahrt.

Im Rahmen der Urkundenverleihung werden Tonbeispiele der Radiosendungen des United States Information Service zu hören sein, auch Fotodokumente aus dieser Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg werden gezeigt. Das Fotoarchiv des United States Information Service wird in der Österreichischen Nationalbibliothek aufbewahrt.

Nachlass von Josef Ressel

Ebenfalls mit einer Urkunde gewürdigt wird der Nachlass von Josef Ressel im Archiv des Technischen Museums Wien. Dieser umfasst sieben Archivkartons mit ca. 500 handschriftlichen Originaldokumenten. Es handelt sich um Lebensdokumente, Autografen, Dokumente und Tagebücher zu seiner beruflichen Tätigkeit, Beschreibungen, Abhandlungen und Skizzen zu seinen unterschiedlichsten Erfindungen, Korrespondenzen sowie biografisches Material.

Der Nachlass von Ressel ist einer der ältesten im Archiv. Er ist mittels maschinschriftlicher Verzeichnisse grob erschlossen. Aufgabe der nächsten Jahre wird sein, die Dokumente in der Datenbank fein zu erschließen, zu digitalisieren und diesen bedeutenden Nachlass für die Öffentlichkeit und weitere Ressel-Forschungen zugänglich zu machen.

Eine Auflistung, Kurzbeschreibung und Fotos aller 22 Dokumente, die am 17. November urkundlich erwähnt werden, finden Sie unter:

http://memory.unesco.at/

Weitere Presseunterlagen und Tondokumente:

www.mediathek.at/ueber_die_mediathek/presse/unesco_memory_of_austria

Urkundenverleihung / Eintragungen in das „Österreichische Nationale
Memory of the World Register“

Es sprechen:

HR Dr. Gabriele Zuna-Kratky, Direktorin Technisches Museum Wien mit
Österreichischer Mediathek

Bot. i.R. Dr. Eva Nowotny, Präsidentin der Österreichischen
UNESCO-Kommission

Dr. Dietrich Schüller, Vorsitzender des Fachbeirats für
Informationsbewahrung / Memory of the World Nationalkomitees der
Österr. UNESCO-Kommission

Dr. Gabriele Fröschl, Leiterin der Österreichischen Mediathek

Datum: 17.11.2016, 11:00 – 12:00 Uhr

Ort:
Marchettischlössl der Österreichischen Mediathek
Gumpendorferstraße 95/ 2. Stock, 1060 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Technisches Museum Wien
Mag. Barbara Hafok
++43 1 899 98-1200
barbara.hafok@tmw.at
www.technischesmuseum.at/presse

Österreichische Mediathek
Mag. Johannes Kapeller
Webgasse 2a, 1060 Wien
Tel. ++43 1 597 36 69-38
johannes.kapeller@mediathek.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.