Wien (OTS) Am 28.07.2017 verübte gegen 15:20 Uhr ein vermummter Mann einen bewaffneten Raubüberfall auf eine Trafik in der Märzstraße (15. Bezirk). Im Zuge einer Sofortfahndung konnte ein Tatverdächtiger in der Reinlgasse (14. Bezirk) angehalten werden. Mit Hilfe der Videoaufzeichnungen aus der Trafik wurde der Mann, es handelt sich um einen 23-jährigen Serben, überführt. Aufgrund der Beweislast gegen ihn zeigte er sich bei der Beschuldigtenvernehmung geständig und gestand auch einen weiteren Raubversuch, den er am selben Tag in der Meiselstraße (15. Bezirk) unternommen hatte. Die Staatsanwaltschaft Wien verfügte die Einlieferung des Mannes in eine Justizanstalt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien – Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.