Die Reakkreditierung für die nächsten 7 Jahre ist ein Ergebnis, auf das die MBA-Studierenden, Lehrenden und AbsolventInnen der FHWien der WKW stolz sein können

Wien (OTS)

Gerüstet für die Zukunft

Die neuerliche Erreichung des FIBAA-Gütesiegels lässt uns noch zuversichtlicher in die Zukunft blicken. Der Ausbau der internationalen Aspekte des MBA-Curriculums durch verstärkte Einbeziehung internationaler Lehrenden, das Auslandsmodul in Vancouver sowie das „Microeconomics of Competitive“-Modul, das auf original Materialen und Didaktik des Institute for Strategy and Competitiveness der Harvard Business School beruht, wird von den Studierenden sehr geschätzt und wurde zusätzlich durch das FIBAA Gütesiegel bestätigt. Die Re-Akkreditierung ist ein neuerlicher Beweis dafür, dass mit der auf dem Ausbildungsmarkt einzigartigen Kombination von Management- und Kommunikationsinhalten (Communications, Management und Leadership als die drei Säulen des Studiums) der richtige Weg beschritten wird.

FIBAA steht für internationalen Erfolg des MBA-Programms

FIBAA ist eine internationale, vor allem in Europa tätige Qualitäts-und Akkreditierungsagentur, die Hochschulen bei der Weiterentwicklung ihrer Studiengänge unterstützt. Sie tut dies durch einen intensiven Qualitätsprozess gemeinsam mit der Hochschule und vor allem durch die Begutachtung des Studiengangs bezüglich Inhalt und Struktur sowie bei Erfüllung der Voraussetzungen die Verleihung des FIBAA Qualitätssiegels. Für InteressentInnen, Studierende und AbsolventInnen des International MBA für Management & Communications bedeutet dieses neue Qualitätssiegel einen sichtbaren Qualitätsausweis ihrer Weiterbildung und die Bestätigung unseres internationalen Programmstandards.

Qualitätsanforderungen übertroffen

Und diese FIBAA-Qualitätsstandards erfüllt der International MBA in Management & Communications voll und ganz. Bei einer Reihe von Kriterien wurden die Qualitätsanforderungen in den Augen des GutachterInnenteams – bestehend aus VertreterInnen der Uni- und FH-Landschaft, der Studierenden und der Privatwirtschaft – sogar übertroffen. Besonders positiv hervorgehoben wurde beispielsweise die Vermittlung führungsrelevanter und ethischer Kompetenzen. Auch die Managementkonzepte und Social Skills im Rahmen des Curriculums, sowie die Betreuung der Studierenden durch das Lehrpersonal und dessen akademische und berufspraktische Kompetenzen trugen zur deutlichen Übererfüllung der Akkreditierungsziele bei.

Weitere Informationen zum International MBA in Management & Communications unter: http://bit.ly/2fYrOCR

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen & Kontakt
Mag.a Susanne Schalek, MSc, EMBA
Head of Corporate Communication & Marketing and Alumni&Co
Tel.: +43 (1) 476 77-5731
susanne.schalek@fh-wien.ac.at
presse@fh-wien.ac.at
www-fh-wien.ac.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.