Veränderung wird zur Konstante – anhaltend dynamische Entwicklung der heimischen Filmwirtschaft

Wien (OTS) Der nun vorliegende 12. Bericht des Österreichischen Filminstituts zur Lage der heimischen Filmwirtschaft ist erneut von dynamischen Veränderungen des Marktes geprägt. Insbesondere im Verwertungsbereich hält der Trend zu einer steigenden Anzahl an Filmen im Kino (431 im Vergleich zu 413 im Vorberichtsjahr, davon 375 Erstaufführungen) weiter an, auch wenn die Anzahl der österreichischen Erstaufführungen im Kino mit 37 entgegen dem allgemeinen Trend leicht rückläufig ist.

Erfreulicherweise stiegen die Gesamtbesucherzahlen im Kino auf 15,9 Millionen (plus 11,4% im Vergleich zum Vorjahr) und das Box-Office (plus 14,6%). Der heimische Film erzielte dabei mit über 840.000 Besucher*innen einen Marktanteil von 5,3%, der höchste Wert seit 2009. Das Kino bleibt in Summe also klar ein sehr stabiler und überaus relevanter Markt. Interessant dabei ist, dass, das Durchschnittsalter der Kinobesucher*innen erneut gestiegen ist und inzwischen 40,2 Jahre beträgt.

Wie bereits in den Jahren zuvor entwickelt sich hingegen der Markt für Datenträger (DVD, Blu-Ray) rückläufig. Signifikante Zuwächse verzeichnet im Gleichklang mit den internationalen Märkten aber auch in Österreich der Online-Markt mit einer Wachstumsprognose bis 2020 von rund 170% auf Umsätze in Höhe von geschätzten 380 Mio. EUR.

Insgesamt wächst die österreichische Filmwirtschaft (diese Daten der Statistik Austria stammen aus 2014) – wenn auch moderat – weiter in Bezug auf die Anzahl der Unternehmen (2.328), der Beschäftigten (7.874) sowie der Umsätze (rund 918 Mio. EUR) und stellt somit erneut einen dynamischen volkswirtschaftlichen Faktor dar, der den Einsatz der unterschiedlichen Fördermittel auf Bundes- und Länderebene (2015 waren es in Summe knapp 82 Mio. EUR) mehr als rechtfertigt.

Details zum Filmwirtschaftsbericht facts + figures 15 siehe www.filmwirtschaftsbericht.at

Rückfragen & Kontakt:

Direktor Mag. Roland Teichmann
Österreichisches Filminstitut
T +43/1/52 69 730
E roland.teichmann@filminstitut.at
https://www.filminstitut.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.