Wien (OTS) Lehrer, vielgefragter Liedbegleiter und Puppenspieler … diese drei Betätigungsfelder fassen das schillernde Künstlerleben von Norman Shetler zusammen. Am 16. Juni feiert der vielseitige Musiker seinen 90. Geburtstag und blickt dabei auf eine ereignisreiche Karriere zurück: Geboren 1931 in Iowa, kam Norman Shetler mit einem Stipendium 1955 nach Wien und schloss sein Studium an der Musikhochschule vier Jahre später ab. Daraufhin begann eine internationale Glanzkarriere, wie sie nur wenigen Pianisten vorbehalten ist.

Als Solist, vor allem aber als begehrter Liedbegleiter, war Norman Shetler mit Vokalgrößen wie Anneliese Rothenberger, Peter Schreier, Dietrich Fischer-Dieskau, Brigitte Fassbaender, Hermann Prey, Margaret Price, Thomas Quasthoff und Siegfried Lorenz auf so gut wie allen großen Bühnen der Musikwelt zu hören, darunter die Carnegie Hall New York, die Orchestra Hall Chicago, die Mailänder Scala, das Palais Garnier Paris, die Royal Festival Hall und die Wigmore Hall in London, die Tschaikovsky Concert Hall Moskau, die Philharmonie und die Staatsoper Berlin, das Bunka Kaikan Tokyo und in Wien im Musikverein sowie im Konzerthaus.

Mehr als 100 Einspielungen dokumentieren die jahrzehntelange Erfolgskarriere des Pianisten, auch mit Instrumentalgrößen wie Nathan Milstein, Heinrich Schiff, Gidon Kremer, Jörg Demus und dem Juilliard Quartet arbeitete Norman Shetler zusammen.

Von 1983 bis 1991 unterrichtete er Klavier und Liedbegleitung an der Hochschule für Musik und Theater Würzburg. Ab 1992 war er Professor an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Als gefragter Dozent für Meisterkurse unterrichtete er am Mozarteum Salzburg, in den USA sowie mehreren Ländern Asiens und Europas.

Eine große Leidenschaft Norman Shetlers, die ihm ebenso international großen Erfolg einbrachte, ist das Puppenspiel. Seit 1968, als er passenderweise am 1. April erstmals sein »Musikalisches Puppencabaret« vorführte, bezaubert der komödiantisch hochbegabte Künstler sein Publikum mit liebevoll selbst gestalteten Figuren, die quasi stellvertretend einer großen Liebe zum Entertainment ihren Ausdruck verleihen. Dabei gelang Norman Shetler stets eine geschmackvolle Balance zwischen Humor und Musik, die mühelos alle Sprachbarrieren überwand und von den USA über Europa und bis nach China mit Jubel aufgenommen wurde. Mit seinen Puppen sorgte Norman Shetler u.a. im Opernhaus La Fenice (Venedig), in der Berliner Staatsoper, im Metropolitan Museum of Art New York, beim Schleswig-Holstein Musikfestival, im Nationalkonservatorium Beijing und im Theater an der Wien für Begeisterungsstürme – die Kritik bescheinigte ihm, »poetischen Zauber in die Konzertwelt« zu bringen.

Seinen 90. Geburtstag sieht der im Geist ewig junggebliebene Jahrhundertmusiker als passende Gelegenheit, im Kreis seiner Familie und Freunde und natürlich mit vielen Wegbegleitern aus der Musikwelt in Wien groß zu feiern.

Rückfragen & Kontakt:

Lois Shetler
01 317 36 69
loisshetler@yahoo.com

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.