Forschung und Innovation gerade angesichts der Pandemie und Klimakrise von zentraler Bedeutung

Wien (OTS) Bereits seit 25 Jahren wählt der Klub der Bildungs- und WirtschaftsjournalistInnen WissenschafterInnen des Jahres. Klimaschutzministerin Leonore Gewessler gratuliert anlässlich der diesjährigen Wahl der Virologin Elisabeth Puchhammer-Stöckl, die heute zur Wissenschaftlerin des Jahres 2020 gekürt wurde.

„Gerade das Jahr 2020 mit all seinen Herausforderungen hat uns die zentrale Bedeutung unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für unsere Gesellschaft gezeigt. Es freut mich daher sehr, Elisabeth Puchhammer-Stöckl zur Wissenschaftlerin des Jahres 2020 zu gratulieren“, sagt Klimaschutzministerin Gewessler.

„Gleichzeitig wissen wir, dass es gegen die Klimakrise keine Impfung geben wird. Im Kampf gegen die Klimakrise hilft nur rasches und konsequentes Handeln. Wissenschaft und Forschung sind dabei ganz zentrale Bausteine, die uns helfen den Weg in Richtung Klimaschutz gut zu gestalten. Nur gemeinsam und mit all dieser Expertise werden wir ein klimaneutrales Österreich schaffen“, sagt Klimaschutzministerin Gewessler.

Elisabeth Puchhammer-Stöckl ist als Virologin Leiterin des Zentrums für Virologie der MedUni Wien und hat mit 1. Dezember 2020 eine Professur im Fachbereich Virologie an der Medizinischen Universität Wien angetreten.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Florian Berger
Pressesprecher der Bundesministerin
01/71162-658010
florian.berger@bmk.gv.at
www.bmk.gv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.