Ministerium und Bildungsstadtrat Wiederkehr müssen Direktoren und Lehrer zu Präsenzunterricht verpflichten

Wien (OTS) Empört zeigt sich der Bildungssprecher und Klubobmann der FPÖ-Wien, Maximilian Krauss, über Direktoren und Lehrer, die den Schülern in den Abschlussklassen den Präsenzunterricht verwehren. Laut einer Verordnung des Bildungsministeriums haben in der Ostregion alle Schüler der Abschlussklassen und jene, die vor einem Schulwechsel stehen, seit heute wieder Präsenzunterricht. „Anstatt froh zu sein, dass wenige Schüler endlich wieder in die Klassenzimmer zurückkehren dürfen, streiken einige Direktoren und sperren die Schüler aus“, kritisiert Krauss.

Krauss fordert das Bildungsministerium und Neos-Bildungsstadtrat Wiederkehr auf, die betroffenen Direktoren zu verpflichten, den Präsenzunterricht abzuhalten. „Diese Direktoren und Lehrer begehen Rechtsbruch und das muss auch dienstrechtliche Konsequenzen haben. Die Kinder und Jugendlichen müssen umgehend wieder zurück in den Präsenzunterricht – und zwar alle“, betont der FPÖ-Bildungssprecher.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
presse@fpoe-wien.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.