Kathrin Gaal muss zurücktreten

Wien (OTS) „Die Anklageerhebung gegen 53 Personen im Zusammenhang mit Wiener Wohnen offenbart das völlige Scheitern von SPÖ-Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal“, fordert Wiens FPÖ-Landesparteiobmann und Stadtrat Dominik Nepp ihren Rücktritt und verweist auf die für alle Beteiligten geltende Unschuldsvermutung.

„Mehr als 150.000 Gemeindewohnungen sind sanierungsbedürftig. Der Sanierungsstau liegt bei mindestens fünf Milliarden Euro“, verweist Nepp auf den Rechnungshofbericht „Wohnbau in Wien“ und Expertenschätzungen. „Und jetzt kommt ein Mega-Prozess wegen mutmaßlicher Korruption hinzu. Das ist den Wienern absolut nicht zumutbar“, fordert Nepp eine Bundes-Aufsicht über Wiener Wohnen.

„Die Sozialdemokratie schafft es offenbar nicht, bei Wiener Wohnen für Ordnung zu sorgen. Wir müssen das Tafelsilber Wiens vor dem Verfall schützen. Das Wirtschaftsministerium beherbergt eine wohnpolitische Abteilung und wäre eine geeignete Aufsichtsbehörde“, kündigt Nepp entsprechende Initiative an.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.