Schluss mit 3G-Regel, Maskenpflicht und praxisfernen Verordnungen!

Wien (OTS) „Wenn die ÖVP allen Ernstes von einem ‚Comeback des Tourismus‘ und von ‚sichtbarer Gastfreundlichkeit‘ sprechen möchte, dann muss vor allem eines passieren: Die 3G-Regel und die Maskenpflicht müssen unverzüglich aufgehoben werden“, forderte heute FPÖ-Wirtschaftssprecher NAbg. Erwin Angerer in seiner Rede zur ‚Aktuellen Stunde‘.

„In vielen angrenzenden Urlaubsdestinationen ist das schon lange kein Thema mehr. Wenn wir die Regelungen in Österreich nicht auch schnellstmöglich ändern, wird unseren Touristikern dadurch ein gravierender Nachteil entstehen und der Tourismus nicht in die Gänge kommen. Die Gäste wollen im Urlaub nicht mit Maske herumlaufen und sich jeden zweiten Tag testen lassen. Das ist genauso unzumutbar, wie die Gastwirte und ihre Mitarbeiter weiterhin dazu zu verdonnern, täglich mit Maske zu arbeiten“, so Angerer und weiter: „Täglich sinken die Infektionszahlen. Doch anstatt auf Eigenverantwortung zu setzen und den Mitarbeitern in der Gastronomie endlich wieder ein Gesicht zu geben, setzt die schwarz-grüne Regierung weiterhin auf Zwangsmaßnahmen.“

„Die Gastro-Branche hat in den letzten Monaten wirklich genug durchgemacht und einstecken müssen. Es ist an der Zeit, dass die 3G-Regel, die Maskenpflicht und die völlig praxisfernen Verordnungen der Regierung endlich ein Ende finden und wir zu wirklich sichtbarer Gastfreundlichkeit zurückkehren“, betonte der FPÖ-Wirtschaftssprecher.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.