Dass Zwischenergebnisse erst im Herbst medienwirksam beim Forum Alpbach präsentiert werden sollen, ist nicht nachvollziehbar

Wien (OTS) „Das war heute wieder einmal eine dieser unzähligen Ankündigungspressekonferenzen von ÖVP und Grünen mit wenig Inhalt und noch weniger Informationsgehalt. Überdies müsste – wegen der Corona-Krise – zumindest schon in groben Zügen eine Standortstrategie existieren.“ Mit diesen Worten kommentierte heute FPÖ-Wirtschaftssprecher NAbg. Erwin Angerer das Vorhaben der Regierung, erst jetzt eine Standortstrategie entwickeln zu wollen.

„Dass es eine Strategie braucht, um Österreich aus der größten Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg zu führen, ist keine wirklich überraschende Erkenntnis, aber mit großen Worten und einem mageren Inhalt kann das nicht funktionieren. Welche konkreten Maßnahmen die Regierung plant, welche Projekte angestrebt werden und vor allem was dann das alles kosten und wie es finanziert werden soll, bleibt wieder einmal ein großes Geheimnis“, beanstandete Angerer.

„Dass erste Zwischenergebnisse erst im Herbst medienwirksam beim Forum Alpbach präsentiert werden sollen, ist nicht nachvollziehbar. Jedes Wirtschaftsjahr für Unternehmen beginnt am 1. Jänner und nicht erst im August, denn zu diesem Zeitpunkt ist für die Betriebe das Jahr nämlich schon gelaufen – das sollte zumindest eine Wirtschaftsministerin wissen. Wir müssen jetzt handeln und brauchen sofort Maßnahmen, um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen, um das Überleben der Unternehmen zu sichern. Unser Land braucht nun konkrete Ansagen, wie wir aus dieser Krise kommen können und nicht erst Ende August medial inszeniert und präsentiert in Tirol“, kritisierte der FPÖ-Wirtschaftssprecher.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.