Darmann: „Ständiges Zündeln muss beendet werden. Lernen Sie Geschichte!“

Klagenfurt (OTS) „Wir leben mit der slowenischen Minderheit in Kärnten ein harmonisches Miteinander und das soll auch so bleiben“, zeigt sich heute Kärntens FPÖ-Landesparteiobmann Mag. Gernot Darmann verärgert über Aussagen des slowenischen Parlamentsabgeordneten (SNS) Zmago Jelincic, der unter anderem die Kärntner Volksabstimmung als nicht legitim bezeichnete sowie die deutschsprachige Volksgruppe in Slowenien mit Menschen aus Tunesien verglich und zur nicht autochthonen Minderheit erklärte. Darmann fordert Sloweniens Staatspräsident Borut Pahor auf, sich für diese primitive Entgleisung zu entschuldigen.

Es falle auf, dass im Zuge der 100-Jahr-Feierlichkeiten zur Volksabstimmung von mehreren Seiten versucht werde zu zündeln. Als Beispiel nennt Darmann Kärntens Diözesanbischof Josef Marketz, der ebenfalls durch Aussagen im Zusammenhang mit Abwehrkampf und Volksabstimmung ein fragwürdiges Geschichtsverständnis an den Tag legte.

„Wir wollen unsere Geschichte würdig feiern und da sollten alle politischen Kräfte mitwirken, dass dies auch gelingt“, so Darmann. Er empfiehlt allen Zündlern, die die Heldentaten des Abwehrkampfes im Sinne der Kärntner Einheit durch bewusste Geschichtsverdrehung herabwürdigen wollen: „Lernen Sie Geschichte!“. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Kärnten
0463/56 404

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.