Suchtgiftermittler unter anderem aus Weiz forschten 60 Tatverdächtige aus; Freiheitliche sehen polizeilichen Erfolg.

Graz (OTS) Wie die Steirerkrone bereits online berichtet, wurde heute ein Suchtgiftring, der von Weiz über Graz bis nach Wien reicht, ausgeforscht. Suchtgiftermittler des Bezirks Weiz und das Kriminalreferat Graz machten über 60 Tatverdächtige aus und nahmen sogar 13 Beschuldigte fest. Unter den 13 Festgenommenen befinden sich elf Männer und zwei Frauen aus Österreich, Ungarn, Serbien, Afghanistan, Rumänien und dem Iran. „Ich gratuliere den ermittelnden Beamten zu diesem enormen Erfolg. Anhand der Tatverdächtigen zeigt sich, dass die Drogenkriminalität vor allem auch von Ausländern dominiert wird und eine massive sicherheitspolitische Herausforderung darstellt. Die Polizei braucht alle notwendige Unterstützung in finanzieller und personeller Hinsicht, um diesen Machenschaften auch künftig schnellstmöglich das Handwerk legen zu können. Sollten sich die Verdachtsmomente gegen die beschuldigten Ausländer bestätigen, dann sind diese schnellstmöglich außer Landes zu bringen“, so FPÖ-Bezirksparteiobmann LAbg. Patrick Derler.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Steiermark | Pressedienst
Conrad-von-Hötzendorf-Straße 58
8010 Graz
Tel.: + 43 (0) 316 877 5304
Email: pressedienst@fpoe-stmk.at
Internet: http://www.fpoe-stmk.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.