Wien (OTS) „Die Kritik der islamischen Glaubensgemeinschaft am Kopftuchverbot in Kindergärten zeigt, dass sich die IGGÖ weiterhin auf islamistischen Pfaden bewegt. Auch die Vermischung dieser wichtigen Maßnahme zum Schutz von Kindern mit anderen Themen, wie der Arbeitszeitflexibilisierung, ist absolut inakzeptabel“, so FPÖ-Generalsekretär NAbg. Christian Hafenecker.

„Es ist besorgniserregend, wenn sich die offizielle islamische Vertretungsbehörde in Österreich offenbar dafür ausspricht, dass kleinen Mädchen durch Kopftuchzwang die Integration in unsere freie westliche Gesellschaft erschwert wird. Diese radikal islamischen Ansichten sind schädlich und müssen mit der IGGÖ offen diskutiert werden“, sagte Hafenecker.     

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.