Wirksamkeit des Medikaments seit Monaten bekannt – warum hat Gesundheitsministerium nicht gehandelt?

Wien (OTS) FPÖ-Bundesparteiobmann NAbg. Norbert Hofer fordert die Bundesregierung auf, den flächendeckenden Einsatz des Asthmasprays Budesonid als Medikament gegen Covid-19 umgehend zu prüfen und umzusetzen. Laut einer aktuellen Studie verhindert die Verabreichung dieses handelsüblichen Sprays das Risiko eines Spitalsaufenthaltes um 90 Prozent. Einzelne Hausärzte berichten, dass sie bereits seit dem Vorjahr dieses Medikament bei Corona-Infizierten erfolgreich anwenden, jedoch von offiziellen Stellen nicht ernst genommen wurden. „Dieses Medikament gibt Hoffnung und könnte der sehnsüchtig erwartete Gamechanger sein. Sollte sich der Inhalt der Studie bestätigen – wovon aktuell auszugehen ist – dürfte es zu einem Run auf das Medikament kommen. Daher müssen die Ankäufe rechtzeitig gesichert werden“, so Hofer.

Hofer weist darauf hin, dass die Wirksamkeit des Asthmasprays bei Covid-Infizierten bereits seit über zwei Monaten bekannt sei. Dies gehe aus medizinischen Fachmagazinen eindeutig hervor. „Es stellt sich die Frage, warum es bisher keinerlei Aktivitäten des Gesundheitsministeriums gegeben hat, dieses Medikament so schnell wie möglich einzusetzen. Die Bundesregierung hat sofortigen Handlungsbedarf. Denn dieses einfache Asthmamedikament gibt uns die Möglichkeit, tausende Todesfälle zu verhindern und den Menschen ihre Freiheiten wieder zurückzugeben“, betont der FPÖ-Chef.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.