Zwei Nationalratsabgeordnete der Grünen bei gewalttätiger Demo für Grenzöffnung mit dabei

Wien (OTS) Gestern Abend wurde in Wien für eine Öffnung der Grenze zwischen der Türkei und Griechenland demonstriert. Mit dabei laut Medienberichten dien beiden grünen Nationalratsabgeordneten Ewa Ernst-Dziedzic und Faika El-Nagashi. Für FPÖ-Bundesparteiobmann NAbg. Norbert Hofer ist damit bewiesen: „Es ist einzigartig, was sich da gestern angespielt hat. Wenn eine Regierungspartei gegen die andere auf die Straße geht, dann ist diese Koalition am Ende. Die ÖVP hat mit der Hereinnahme der „Refugees welcome“-Fraktion die Büchse der Pandora geöffnet.“

Im Zuge der Demonstration wurde auch der ÖVP-Parteizentrale in der Lichtenfelsgasse ein Besuch abgestattet. Die „friedlichen“ Demonstranten warfen rohe Eier gegen die Fassade der Kanzler-Partei – die Polizei musste die Parteizentrale verteidigen. Ein Kundgebungsteilnehmer wurden wegen eines tätlichen Angriffs im Rahmen der Demonstration festgenommen. „Die beiden Abgeordneten der Grünen, die hier gestern für eine Öffnung der Grenzen eingetreten sind, sollen ab sofort ihre Wohnungstür unversperrt lassen und jeden aufnehmen, der sich am Inventar bedienen will. Schließlich sind die Grünen die einzige Partei, die eine neue Flüchtlingswelle herbeisehnen“, hält FPÖ-Bundesparteiobmann Norbert Hofer fest.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.