Die Grünen bestrafen heimische Diesel-Besitzer

Wien (OTS) Nach den Streitereien auf schwarz-grüner Ministerebene rund um das Dieselprivileg meldet sich nun auch die zweite Reihe zu Wort: Der Verkehrssprecher der Grünen im Nationalrat, Hermann Weratschnig, pocht demnach auf die zeitnahe Abschaffung des Dieselprivilegs – man werde dieses Vorhaben nicht auf die lange Bank schieben, so der Mandatar der Grünen. „Damit ist es amtlich. Die Grünen bestrafen die heimischen Diesel-Fahrer. Jahrelang wurde den Menschen der Dieselmotor schmackhaft gemacht, weil er verbrauchsärmer ist und weniger CO2-Emissionen verursacht. Jetzt sollen die Österreicher dafür bestraft werden“, kritisiert FPÖ-Bundesparteiobmann NAbg. Norbert Hofer, der die ÖVP auffordert, sich unmissverständlich gegen eine Erhöhung der Dieselbesteuerung auszusprechen.

„Wir bauen in Österreich in Steyr die besten Dieselmotoren der Welt. Das Diesel-Bashing schadet dem Wirtschaftsstandort und ist zudem von großem technischen Unverständnis geprägt“, erklärt Hofer. Problematisch seien in erster Linie die „alten Stinker“ – diese müssten ehestmöglich von den Straßen verschwinden. Als Anreiz dafür schlägt der FPÖ-Bundesparteiobmann die „Umweltprämie“ vor: „Wer sein Auto, das zwölf Jahre oder älter ist, verschrotten lässt und sich ein umweltfreundlicheres neues oder neuwertiges Fahrzeug kauft, der soll mit einer Prämie in der Höhe von 3.000 Euro belohnt werden.“ Der Staat soll dafür 100 Millionen Euro dafür zur Verfügung stellen. Noch einmal 100 Millionen Euro sollen vom Fahrzeughandel kommen. Dadurch könnten rund 70.000 alte Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen werden – eine wichtige Maßnahme für die Umwelt. Durch die Einnahmen aus Mehrwertsteuer und NoVA profitiert auch der Staat. Diese Einnahmen könnten teilweise oder zur Gänze in den Ausbau des öffentlichen Verkehrs investiert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.