„Pilzens bisherige Anschuldigungen und abstrusen Verschwörungstheorien haben sich alle als substanzlos herausgestellt und in Luft aufgelöst“

Wien (OTS) „Dass Pilz in seiner heutigen Pressekonferenz angekündigt hat, Innenminister Herbert Kickl wegen Amtsmissbrauch anzeigen zu wollen, entbehrt nicht einer gewissen Skurrilität, liegt doch gegen Pilz selbst derzeit eine Sachverhaltsdarstellung zu dieser Thematik bei der Staatsanwaltschaft auf. Es steht nämlich der Verdacht im Raum, dass dieser einen BVT-Mitarbeiter zum Amtsmissbrauch anstiften wollte. Da scheint es fast so, als wollte Pilz mit seinem ständigen ,Kickl-Bashing‘ nur von seinen eigenen Verfehlungen ablenken“, erklärte heute der freiheitliche Fraktionsführer im BVT-Untersuchungsausschuss NAbg. Hans-Jörg Jenewein. 

„Aber auch die Verwendung des Begriffs ,Stasi‘ für eine Einrichtung, die den Verfassungsschutz gewährleisten soll, lässt sich auf Pilzens persönliche Erfahrungen mit gewissen politischen Gruppierungen zurückführen. So hat nämlich seine politische Sozialisierung als Mitglied der Gruppe revolutionärer Marxisten wohl schon in Jugendtagen dazu geführt, dass er totalitäres Gedankengut und antidemokratische Haltung verinnerlicht hat. Das zeigt sich auch in diesem Fall wieder einmal ganz besonders, denn der Bundesregierung oder dem Innenminister die Bildung einer Verbrecherorganisation zu unterstellen, lässt offenbar jede Sicherung bei Pilz durchbrennen. Es stellt sich mir ohnehin immer wieder die Frage, woher Pilz das Wissen für seine skurrilen Aussagen nimmt, die er so einfach als gegeben hinstellt. Seine bisherigen Anschuldigungen und abstrusen Verschwörungstheorien haben sich auf jeden Fall alle als substanzlos herausgestellt und in Luft aufgelöst“, betonte Jenewein.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.