„Mitterlehners politische Einschätzungen erinnern ein wenig an jene der SED-Granden in den letzten Tagen der DDR”

Wien (OTS) „Reinhold Mitterlehners Auftritt in der ORF-‚Pressestunde‘ bestand aus einer Stunde Durchhalteparolen kombiniert mit einem realitätsfernen Unverständnis für das Unbehagen der Bevölkerung gegenüber dem Stillstandskurs und der Reformverweigerung der SPÖ/ÖVP-Regierung“, sagte heute FPÖ-Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl.

„Mitterlehners politische Einschätzungen erinnern ein wenig an jene der SED-Granden in den letzten Tagen der DDR. Seine Realitätsverweigerung und die Schönrederei der Regierungsperformance lassen sich nur daraus verstehen, dass Mitterlehner sich mit ‘Zähnen und Klauen’ an seinem Amt festzuhalten versucht, weil er sehr genau weiß, dass seine Tage gezählt sind, sobald es Neuwahlen gibt“, so der FPÖ-Generalsekretär.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at



Source link

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.