Wiederkehr muss Geld zur Verfügung stellen

Wien (OTS) Neben der Förderung, die die Stadt Wien an öffentliche Schulen ausbezahlt, fordert der Wiener FPÖ-Klubobmann und Bildungssprecher Maximilian Krauss eine zusätzliche Unterstützung direkt an die Eltern: „Die vom Sozialministerium ausbezahlten 80 Euro für Sozialhilfeempfänger und Mindestsicherungsbezieher ist bei weitem nicht ausreichend. Auch Familien mit geringem Einkommen brauchen angesichts der steigenden Inflation Unterstützung, um ihre Kinder mit den benötigten Utensilien auszustatten, die sie für den Start in das neue Schuljahr benötigen. Hier ist Bildungsstadtrat Wiederkehr dringend gefordert, Geld frei zu machen und dieses rasch und unbürokratisch Eltern zukommen zu lassen! Anstatt sich auf TikTok zu produzieren und sich vom Koalitionspartner an der Nase durch die Manege führen zu lassen, soll Wiederkehr endlich die Versprechen einlösen, die er den Wählern gegeben hat.“

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
presse@fpoe-wien.at
www.fpoe-wien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.