Dieses Paket rettet nicht die Umwelt, sondern zerstört viele Existenzen – auch Gewessler führt ideologischen Klassenkampf gegen Bevölkerung und Wirtschaft

Wien (OTS) „Das von der EU vorgestellte ‚Fit for 55‘-Paket wird heimische Konsumenten und die gesamte Wirtschaft belasten, wie es Österreich und Europa noch nie zuvor gesehen haben. Dieses Paket wird nicht die Umwelt retten, sondern viele Existenzen zerstören“, sagte heute FPÖ-Umweltsprecher NAbg. Walter Rauch.

„Außer Verboten und zusätzlichen Steuern kommt von der EU rein gar nichts. Man merkt, dass auch die EU von einem Hausverstand in der Umweltpolitik wenig hält. Mit einem unglaublichen Belastungs- und Verbotsfeldzug versucht man die Welt zu retten, während die EU gerade einmal für zehn Prozent der gesamten CO2-Emissionen weltweit verantwortlich ist – das ist schlichtweg absurd“, kritisierte Rauch.

„Das Verbot des Verbrennungsmotors zeigt, dass die EU kein Interesse an E-Fuels oder Wasserstoff hat. Lieber zweigt man in die umweltpolitische Einbahnstraße ab, um der Elektro- und Atomlobby dienlich zu sein. Eines ist angesichts dieses Weges nämlich klar: Der unbändige Drang nach mehr E-Mobilität wird der Atomkraft neue Flügel verleihen. Die Gefahr einer nuklearen Katastrophe wird damit maximiert. Gleichzeitig werden Österreichs Autolenker und KFZ-Industrie durch diese Maßnahmen massiv zu leiden haben und zu den Melkkühen der Nation erklärt. Auch Wohnen und Heizen werden mit der Ausweitung des Emissionshandelssystems erheblich teurer“, betonte der FPÖ-Umweltsprecher und weiter: „Da ist es gerade sinnbildlich, dass sich die grüne Umwelt- und Verkehrsministerin Gewessler bereits über die neuen Belastungen freut und der EU sogar den roten Teppich ausrollt. Gewessler führt seit Anbeginn ihrer Amtszeit einen ideologischen Klassenkampf gegen die heimische Bevölkerung und Wirtschaft.“

„Auch die geplante Einführung einer CO2-Steuer wird zu einer massiven Verteuerung führen. Daran wird auch die geplante Einführung eines Sozialfonds nichts ändern. Vor allem Menschen mit niedrigem Einkommen sowie der Mittelstand werden mit dem ‚Fit for 55‘-Belastungspaket wegrationalisiert. Das wird vor allem den ländlichen Raum massiv betreffen und ihn weiter ausdünnen. Ein Umstand, der besonders auf Österreich zutreffen wird“, erklärte Rauch.

„Die schwarz-grüne Regierung ist gefordert, endlich gegen den Klimawahnsinn der EU-Ökofundamentalisten aufzutreten. Die Österreicher werden sich die Mehrbelastungen nicht gefallen lassen und dagegen aufstehen. Nicht Verbote und Belastungen werden die Umwelt retten, sondern das Schaffen von Alternativen und Anreizen. Wer das nicht beherzigt, wird am Ende des Tages keinen Millimeter in der Umweltpolitik vorankommen“, so Rauch.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.