Freiheitliche forderten im heutigen Umweltausschuss abermals den sofortigen Ausstieg aus dem Zertifikatehandel

Wien (OTS) In der heutigen Umweltausschusssitzung wurde der Umweltkontrollbericht des Umweltbundesamtes behandelt. Hierbei bestätigte Geschäftsführer Mag. Georg Rebernig die Befürchtungen von FPÖ-Umweltsprecher NAbg. Walter Rauch, wonach der Handel mit Zertifikaten keine Verbesserungen im CO2-Emissionsbereich mit sich bringen werde. „Die derzeitige Form ist ineffektiv und hat keine zielführenden Auswirkungen auf den Klimaschutz. Umweltminister Andrä Rupprechter ist daher gefordert, sich unverzüglich gegen den Handel mit Zertifikaten einzusetzen“, so Rauch, der zudem forderte, dass sich Österreich verstärkt dem Ausbau erneuerbarer Energien widmen solle.

„Die FPÖ kritisiert bereits seit Jahren, dass der Handel mit CO2-Emissionen keine wirksame Umweltmaßnahme ist. Rupprechter muss die Förderung des Zertifikatehandels daher unverzüglich stoppen. Die hierfür frei werdenden finanziellen Mittel können dann in den Ausbau erneuerbarer Energieträger investiert werden“, so Rauch. Es sei bewiesen, dass Unternehmen, die als Klimasünder gelten, sich mit diesem Handel eine “goldene Nase” verdienen würden. Effektive Klimaschutzmaßnahmen würden hingegen keine gesetzt. „Dieses System ist gescheitert und keineswegs nachhaltig“, kritisierte Rauch.

„Künftig muss es oberste Prämisse sein, effektive und zukunftsorientierte Maßnahmen im eigenen Land zu treffen. Anstatt Millionen in den Zertifikatehandel zu investieren, müssen wir auf Basis eines Energie-Masterplans verbindliche Ziele im eigenen Land sicherstellen“, betonte Rauch und weiter: „Durch den Ausbau von Sonnen-, Wasser-, Wind- und Bioenergieanlagen sowie durch die Verwendung umweltfreundlicher Treibstoffe werden Ressourcen geschont, die Umwelt geschützt und darüber hinaus ein neuer, ergiebiger heimischer Arbeitsmarkt erschlossen. Nutzen wir die Chance und gehen wir einen neuen und beispielhaften Weg.“

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.