Mahrer versucht nicht einmal seine eigene Inhalts- und Ideenlosigkeit zu verschleiern

Wien (OTS) „Völlige politische Inhaltslosigkeit, gesellschaftspolitische Realitätsverweigerung und ideologische Einfallslosigkeit prägt die Wiener ÖVP unter Mahrer“, kommentiert der Landesparteisekretär der FPÖ-Wien, Michael Stumpf, den heute stattgefundenen Parteitag der Volkspartei in Wien. Seit Tagen versuche sich Mahrer ein politisches Profil zu verpassen, indem er jahrelange FPÖ-Positionen kopiert. „Nur leider macht er sogar das so tollpatschig, dass der Begriff eines ‚politischen Rohrkrepierers‘ dank ihm neu definiert werden muss“, so Stumpf.

Dennoch wurde Mahrer heute mit einem Ergebnis von 94,21 Prozent zum Landesparteiobmann dieser „Wiener Zweigstelle der altschwarzen ÖVP“ gewählt: „Ein purer Akt der Verzweiflung. Scheinbar sind den schwarzen Schäfchen die fähigen Leute zur Gänze abhandengekommen. Die Wiener ÖVP unter Mahrer ist wie Hochwasser: Kein Mensch braucht sie, sie kostet dem Steuerzahler ungemein viel Geld und die Aufräumarbeiten danach dauern ewig“, so Stumpf in einer knappen Reaktion. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
presse@fpoe-wien.at
www.fpoe-wien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.