[ad_1]

Wien (OTS) „Ich begrüße es sehr, dass die beiden Regierungsfraktionen SPÖ und Grüne nach einem monatelangen Ankündigungsmarathon der Opposition nun selbst einen Antrag zur Einsetzung einer Untersuchungskommission zum Thema Krankenhaus Nord eingebracht haben“, unterstreicht Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger. Die Untersuchungskommission ist ein wirkungsvolles Instrument der Kontrolle und wird dazu beitragen, dass die Bevölkerung wieder Vertrauen in das „großartige und topmoderne“ Projekt Krankenhauses Nord fassen wird. Frauenberger weist darauf hin, dass das neu entstehende Krankenhaus in Floridsdorf über die Jahre bereits mehrfach geprüft wurde – jüngst vom Rechnungshof bzw. vom Stadtrechnungshof.

„Mit der Untersuchungskommission werden wir diese Kontrollzyklen abschließen. Die Untersuchungskommission kann alles noch einmal sehr genau ausleuchten, auch den ‚Esoterik-Auftrag‘. Am Ende werden wir das modernste Krankenhaus in Österreich eröffnen – bestens geprüft, mit den besten Geräten und mit einem Top-Personal. Das wichtigste aber ist, dass die Menschen in Wien darauf vertrauen können, die bestmögliche Behandlung zu erhalten“, schloss die Stadträtin.

Rückfragen & Kontakt:

Norbert Schnurrer
Mediensprecher
Stadträtin Sandra Frauenberger
Tel.: 01 4000 81233
E-Mail: norbert.schnurrer@wien.gv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.