Susanne Raab: „Endlich ein faires System, das Frauen nicht mehr benachteiligt“

Wien (OTS) Frauenministerin Susanne Raab begrüßt den neuen „Frühstarterbonus“, den die Regierung nun final fertig verhandelt hat und der am Freitag im Nationalrat beschlossen werden soll: „Der neue Frühstarterbonus ist endlich ein faires System, das Frauen nicht mehr benachteiligt. Das gelingt, weil auch geringe und mittlere Pensionen betroffen sind und es einen fixen Zuschlag für Erwerbsjahre zwischen dem 15. und 20. Lebensjahr geben wird“, sagt Raab.

Frauen hätten es bisher aufgrund ihrer individuellen Erwerbsbiografien, dem Regelpensionsalter und Kinderbetreuungszeiten viel schwerer, auf die notwendigen Versicherungsjahre zu kommen und würden bei der Hacklerregelung durch die Finger schauen, so Raab. „Die aktuellen Zahlen zeigen uns, dass die Hacklerregelung eine Regelung war, von der im Prinzip nur Männer profitiert haben. Der Frühstarterbonus richtet sich vielmehr an Frauen als Zielgruppe und ist damit deutlich fairer und frauenfreundlicher. Diese Entscheidung war überfällig. Damit setzt die Bundesregierung eine wichtige Maßnahme, um die Gleichstellung von Frauen und Männern in Österreich weiter voranzutreiben“, so Raab abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle von Bundesministerin Susanne Raab
+43 1/53115-0
presse-fi@bka.gv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.