BO Krenn: Nun haben auch die NEOS erkannt, dass nur freie Unternehmer erfolgreich sein können!

Wien (OTS) „Freiheit, Unabhängigkeit und die Möglichkeit persönlicher Entfaltung sind ein wichtiger Antrieb, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Freiheit ist ein starker Motivator, Risiken auf sich zu nehmen. Freiheit bedeutet nicht nur frei von Zwängen, sondern Freiheit ist zugleich eine Mentalität und Geisteshaltung, die Unternehmer zu Spitzenleistungen ermutigt und zum gesellschaftlichen Fortschritt beiträgt. Als wirtschaftspolitische Interessensvertretung haben wir eine freiheitliche, freisinnige Weltanschauung und kommunizieren und leben eine liberale, wirtschaftsorientierte und unternehmerische Wertvorstellung. Wir treten für die nachhaltige Sicherung und Stärkung des österreichischen Wirtschaftsstandortes ein, indem wir Wettbewerb und Unternehmertum mit unserer Vision einer Wirtschaft 4.0 beleben“, so der Bundesobmann der Freiheitlichen Wirtschaft (FW) und WKÖ-Vizepräsident Matthias Krenn.

Krenn weiter: „Wir bekennen uns zu einer fairen und sozialen Marktwirtschaft im vereinten Europa. Unser erklärtes Ziel ist Eigenverantwortung vor staatlicher Bevormundung, Leistung, die sich lohnt sowie eigenverantwortliches Unternehmertum zu fördern und Privateigentum zu schützen. Wirtschaft 4.0 bedeutet:

Freiheit erfordert Bürokratieabbau für einen modernen Wirtschaftsstandort mit einer effizienten und serviceorientierten Verwaltung. Was wir nicht brauchen, sind Regulatoren, Bevormundung und Hemmnisse.

Freiheit braucht faire Besteuerung in Richtung 40 Prozent mit einfachen, aber wirksamen Steuersenkungen und gerechten Erleichterungen. Keinesfalls kommen für uns Vermögens- und Erbschaftssteuern in Frage, sondern die Entlastung des Faktors Arbeit ist das Gebot der Stunde.

Freiheit schafft Platz für Innovation mit Power und Finanzierungsmodellen, die einem starken Finanzplatz Österreich mit einer motivierten Gründungskultur gerecht werden. Dazu gehört einerseits die Ermöglichung neuer Arbeitswelten mit flexiblen Arbeitszeiten sowie Arbeitsformen und andererseits ist von jeglichen unfairen Eingriffen in die Wahlfreiheit unternehmerischer Entscheidungen (Rauchverbot) Abstand zu nehmen.

Freiheit ermöglicht Potentiale in der Ausbildung durch Intensivierung der trialen betrieblichen Ausbildung als nachhaltige Alternative zur Rot-Weiß-Rot Karte. Gut ausgebildete Menschen sind ein wichtiger Standortfaktor. Ohne die Fachkräfte von morgen werden wir kein Wirtschaftswachstum erzielen und garantieren können.

Freiheit kann attraktiv und modern sein, auch wenn man sich als Unternehmer Teil einer gesetzlichen Interessensvertretung ist. Unsere Vision einer Wirtschaftskammer 4.0 zielt auf einen strukturellen Wandel und Neuorientierung ab.

„Mit unseren „Freiheiten“ sind wir seit Jahren der Garant dafür, dass in der Wirtschaftskammer Politik mit Hausverstand gemacht wird. Wir haben auch in der Regierung umfassende Veränderungen mitgestaltet: Steuersenkungen, verstärkte Investitionen in moderne Infrastruktur, Abbau bürokratischer Hemmnisse, mehr Input in Bildungsmaßnahmen, die Arbeitszeitflexibilisierung, die Reform der Sozialversicherung und die neue Außenwirtschaftsstrategie. Wir haben vor allen anderen Fraktionen die Ideen, Visionen und Lösungen für eine zukunftsfitte Wirtschaft 4.0.“, so Krenn abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Wirtschaft – DIE NEUE FREIHEIT
Pressesprecher Andreas Bussek
Tel: 01/4082520-16, Mobil: 0043 664 88872020
bussek@fw.at
http://www.fw.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.