Außerdem: „Kroatien – Urlaubsparadies ohne Touristen“, „Urlaub in Zeiten von Corona“, „Unser Urlaub – was ist 2021 möglich?“, „MERYN am Montag“

Wien (OTS) Der „ORF III Themenmontag“ am 17. Mai 2021 wirft in der Neuproduktion „Urlaub – was geht? – Kroatien“ einen Blick auf aktuelle Reisebedingungen und lässt Veranstalter, Hoteliers und Frühbucher zu Wort kommen. Außerdem blickt der Themenabend auf die vergangene Urlaubsaison zurück und wagt eine generelle Prognose für den Sommerurlaub 2021.

Am Morgen liefert „ORF III AKTUELL“ (9.30 Uhr) wieder einen umfangreichen Nachrichtenüberblick. Um 13.00 Uhr übernimmt „Politik live“ mit einer Nationalratssondersitzung zur verzögerten Anlieferung von E-Mails und anderen Akten aus dem Finanzministerium an den Ibiza-Untersuchungsausschuss. Im Vorabend befasst sich „MERYN am Montag: Alkohol – Wie viel ist zu viel?“ (18.45 Uhr) mit dem Suchtpotenzial des Genussmittels. Antworten gibt ORF-Gesundheitsexperte Siegfried Meryn gemeinsam mit Roland Mader, Suchtexperte am Anton-Proksch-Institut in Wien.

Der „ORF III Themenmontag“ startet um 20.15 Uhr mit der Produktion „Urlaub – was geht? – Kroatien“. Das kleine Land an der Adriaküste bleibt eines der beliebtesten Urlaubsziele der Österreicherinnen und Österreicher. Für heuer hat sich die kroatische Tourismusindustrie gerüstet, um die Verluste des vergangenen Sommers wieder wettzumachen. In den Hotels, Bars und auf den Partymeilen vertraut man auf strenge Hygieneregeln. Die neue Doku von Paul Peraus wirft einen Blick auf aktuelle Reisebedingungen und lässt Veranstalter, Hoteliers und auch Frühbucher zu Wort kommen.
Anschließend blickt die Doku „Kroatien – Urlaubsparadies ohne Touristen“ (21.05 Uhr) auf die vergangene Urlaubssaison zurück. Die Reportage „Urlaub in Zeiten von Corona“ besucht um 21.55 Uhr die Reise-Hotspots Venedig, Mallorca, Mexiko und Südafrika und zeigt die gähnende Leere, die 2020 dort herrschte. „Unser Urlaub – was ist 2021 möglich?“ wagt um 22.30 Uhr eine Prognose zum diesjährigen Sommerurlaub. Abschließend, um 23.20 Uhr, begibt sich Elizabeth T. Spira in „Alltagsgeschichte: Neun Flugstunden von Zuhause“ in die Dominikanische Republik. Im exotischen Urlaubsparadies plauderte sie 1999 mit Urlaubenden und entlockt ihren Interviewpartnerinnen und -partnern mit viel Gespür deren Lebensgeschichten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.