FW fordert Wiedereinführung des Kaiviertelfestes und Linzergassenfestes und Neueinführung weiterer Altstadt-Feste

Salzburg (OTS) Die gesamte amtierende Stadtregierung von Salzburg – Bgm. Harald Preuner (ÖVP), Vzbgm. Bernhard Auinger (SPÖ) und Str.in Martina Berthold (Grüne) – versucht mit Unterstützung des Altstadtverbandes Nachhaltiges und Bewährtes abzuschaffen und verwechselt Beschallung mit Anerkennung und Unterstützung, fasst Bernhard Erich Wagner, MBA, Bezirkssprecher der FW Stadt Salzburg, zusammen.

„Anstatt die beliebten und für die Altstadtgeschäfte umsatzfördernden Feste wie das Kaiviertelfest und Linzergassenfest auszubauen, zu bewerben und somit den Salzburgern die Hochwertigkeit der Innenstadt als das schönste Einkaufszentrum der Welt näher zu bringen, wird eine Musikbeschallung zur Unterhaltung für Wochenendgäste ohne Einbindung des Handwerkes, des Handels, der Dienstleistungen, etc. abgehalten“, kritisiert Wagner. Und nicht nur das: Die etablierten und beliebten Feste wurden sogar gänzlich gestrichen, das Kaiviertel wird überhaupt von der Musikbeschallung verschont und völlig ausgeklammert. „Hier scheint es nur mehr um ein Unterhaltungsprogramm zu gehen und nicht mehr um eine wirkliche Unterstützung der Unternehmer in der Altstadt“, fasst Wagner zusammen.

Besonders schade sei, dass diese kontraproduktive Arbeit des Altstadtresorttchefs Bgm. Harald Preuner auch noch vom Altstadtverbandes massiv unterstützt wurde, der mit den Mitgliedsbeiträgen der Unternehmer gegen umsatzfördernde Feste arbeitet.

Für die Freiheitliche Wirtschaft fordert daher Ihr Bezirkssprecher für die Stadt Salzburg die Wiedereinführung der Kaiviertelfestes, die Wiedereinführung des Linzergassenfestes und die Neueinführung weiterer Feste in den jeweiligen Altstadtvierteln! „Diese Feste sollten an den bekannten und beliebten Terminen, an denen der Tourismusansturm nur gering ist, stattfinden, damit die Salzburger aus Stadt und Land wieder mehr Gefallen und Interesse an Ihrer Altstadt gewinnen können“, schlägt Wagner vor.

„Statt Vielklang ziehen wir lieber gemeinsam am Umsatzstrang“, so Wagner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Wirtschaft Salzburg
BGF Ernst Lengauer
0043 664 1924060
salzburg@fw.at
http://www.fw.at/sbg



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.