Beach-Volleyball WM vom 28. Juli bis 6. August; Communities aus allen Teilnahmeländern leben in Wien

Wien (OTS/RK) Insgesamt kämpfen bei der Beach-Volleyball-WM 96 Teams (48 Herren-Teams/48 Damen-Teams) aus 40 Teilnehmerländern um den Weltmeistertitel im Beachvolleyball. Von 28. Juli bis 6. August wird auf der Donauinsel gepritscht, gebaggert und geblockt – und das vor sensationeller Kulisse. 10.000 Fans finden auf dem Center Court Platz, der eigens für das Spektakel errichtet wird.

Menschen aus allen Teilnahmeländern leben in Wien. Die Rathauskorrespondenz hat mit Unterstützung der Magistratsabteilung 23 – Wirtschaft, Arbeit und Statistik einen Überblick über die Teilnehmerländer zusammengestellt.

Auf die größte Fangemeinde – ausgenommen die ÖsterreicherInnen -können die deutschen VolleyballerInnen zählen, denn 43.837 Deutsche leben in der Bundeshauptstadt und werden für ihr Land die Welle machen. An zweiter Stelle reiht sich Polen: 41.260 Polinnen und Polen leben in Wien. An der dritten Stelle ist Russland mit 15.253 potentiellen Fans platziert. Auf die kleinste Fangemeinde sind der Golfstaat Katar und das südostafrikanische Mosambik angewiesen: Sechs Katarerinnen und Katarer sowie sechs MosambikanerInnen leben in Wien. Costa Rica bietet immerhin 45 Fans für ihre Teams am Sand.

Als starke Herren-Teams gelten Brasilien und USA, diese beiden setzen auf 1.065 BrasilianerInnen und 4.167 AmerikanerInnen, die sie anfeuern werden. Zu den FavoritInnen gehören auch die spanischen und lettischen Herren, sie können auf 3.300 SpanierInnen beziehunngsweise 585 LettInnen setzen. Ebenso als stark gilt Kuba, 250 KubanerInnen hoffen, dass Block und Abwehr ihres Landes funktionieren. Wenn die zum Favoritenkreis gehörenden kanadischen Frauen aufschlagen, zittern 832 Landsleute, dass der Ball über das Netz geht.

Aus dem weit entfernten Australien hoffen 475 Fans, dass ihre Mannschaften gute Services hinlegen, aus dem Norden feiern 657 FinnInnen ihre Teams auf der Donauinsel an. Und aus Südamerika, genauer gesagt aus Chile schlagen 232 Fans die Trommel für ihre Mannschaften. Insgesamt leben 1.489.980 Personen aus den Teilnahmeländern in der Bundeshauptstadt.

Bevölkerung in Wien aus den WM-Teilnehmerländern

Österreich: 1.333.050
Deutschland: 43.837
Polen: 41.260
Russland: 15.253
Italien: 9.395
Iran: 8.059
China: 7.648
Ukraine: 5.675
USA: 4.167
Tschechien: 3.989
Spanien: 3.300
Schweiz: 1.913
Niederlande: 1.862
Thailand: 1.271
Brasilien: 1.065
Kasachstan: 904
Belgien: 855
Kanada: 832
Finnland: 657
Lettland: 585
Mexiko: 582
Kolumbien: 552
Marokko: 514
Australien: 475
Indonesien: 377
Kenia: 357
Venezuela: 274
Kuba: 260
Chile: 232
Argentinien: 221
Südafrika: 169
Sierra Leone: 109
Guatemala: 78
Ruanda: 57
Costa Rica: 45
Uruguay: 41
Paraguay: 37
Trinidad und Tobago: 11
Katar: 6
Mosambik: 6

Die Daten hat die Statistik Austria zur Verfügung gestellt, Stand:
1.Jänner 2017.

(Schluss) hie

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/presse

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.