London (ots/PRNewswire)

Die europäische Tour “Challenge 100 Degree – Geely Goes Global, Powered by Shell” fand ihren Abschluss im berühmten britischen Motorsportzentrum in Goodwood. Gleichzeitig unterzeichneten die Geely Auto Group und Shell ein globales strategisches Kooperationsabkommen, das die Kooperation über die Verwendung von Schmiermitteln hinaus erweitert. Der Abschluss der gemeinsam organisierten Tour und die Unterzeichnung eines neuen Kooperationsvertrags zeigt die aktive Teilnahme der Geely Auto Group am Weltmarkt, die gemeinsame Nutzung strategischer Möglichkeiten auf dem “One Belt and one Road” und die Beschleunigung in Bezug auf das Unternehmensziel, zu den Top-Ten der weltweiten Autohersteller aufzusteigen.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/702832/Geely_Shell_Goodwood.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/702830/Geely_Goodwood.jpg )

Nach der mehr als einmonatigen Reise, die in Xi’an, China, begann, erreichte die Flotte mit Fahrzeugen des neuen Geely-Modells Bo Yue zur Abschlusszeremonie der “Challenge 100 Degrees”-Tour ihr Ziel. Die Fahrt ging durch 58 Städte in 9 Ländern mit Stopps in Moskau, Minsk, Hamburg und Paris und zum Abschluss Goodwood, UK. Die Fahrer wurden im Goodwood Manor von An Conghui, President und CEO der Geely Auto Group, Huibert Vigeveno, Executive Vice President von Global Commercial bei Royal Dutch Shell und einer Autoflotte der Geely-Markenfamilie, darunter Lotus, LEVC, and Lynk & Co., begrüßt.

Das Team bewältigte mehr als ein Dutzend verschiedener schwieriger Straßenverhältnisse und durchquerte bei dieser noch nie da gewesenen Reise 108 Längengrade und drei verschiedene Klimazonen. Die “Challenge 100 Degrees”-Tour zeigte nicht nur die Fähigkeit des Bo Yue, die Welt zu bereisen, sondern zeigte der Welt auch die Qualität, die Handwerkskunst und den Charakter des Modells und die Stärke chinesischer Automarken.

In den 25 Monaten seit dem Launch wurden mehr als 500.000 Fahrzeuge des Bo Yue verkauft, was die SUV-Verkäufe in China übertraf. Während der “Challenge 100 Degrees”-Tour maß sich der Bo Yue bei einem Rennen in Moskau mit Panzern, wurde im Shell-Technologiezentrum in Hamburg getestet, fuhr ein Rennen auf dem legendären Nürburgring und in Goodwood wurden Offroad-Testfahrten durchgeführt – all dies beweist, dass die Aussagen zum Bo Yue keine Übertreibung sind.

Für das Jahr 2018 plant Geely zur Unterstützung von Lotus den Aufbau eines neuen Designstudios in Großbritannien sowie ein neues Forschungs- und F&E-Zentrum in Europa, das Teil eines innovativen Entwicklungssystems mit fünf großen F&E-Zentren und fünf großen Designstudios weltweit wird.

Rückfragen & Kontakt:

Steven Brown
+44-207-287-9610
steven@Influenceassociates.com

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.