Wien (OTS) In der aktuellen Ausgabe des ORF-Nighttalks „Stöckl.“ sind am Donnerstag, dem 19. Juli 2018, um 23.00 Uhr in ORF 2 Astrologin Gerda Rogers, der deutsche Popsänger Sasha, Philosophin Cornelia Bruell und Ernst Löschner, ehemaliger Bankdirektor und Initiator des Projekts „Alpine Peace Crossing“, zu Gast bei Barbara Stöckl:

Ihre Stimme kennt ganz Österreich: Gerda Rogers blickt seit mehr als 26 Jahren jeden Sonntag in Ö3 für Anrufer/innen in die Sterne und berät sie in Sinn- und Lebensfragen. Nun hat die 76-Jährige ihre Biografie „Ein Leben mit den Sternen“ herausgebracht und erzählt, wie es für sie war, als Flüchtlingskind nach Österreich zu kommen.

Der ehemalige Bankdirektor Ernst Löschner engagiert sich seit 2007 aktiv in der Sozial- und Flüchtlingshilfe. Dieses Jahr fand das von ihm initiierte Projekt „Alpine Peace Crossing“ bereits zum zwölften Mal statt. Warum ist es dem Salzburger, dessen Karriere als Projektleiter bei der Weltbank begann, auch noch in der Pension ein so großes Bedürfnis, zu helfen?

Der deutsche Popsänger Sasha ist auf die Bühne zurückgekehrt. Mit seinem ersten deutschsprachigen Album „Schlüsselkind“ will der 46-jährige Sänger an seine großen Erfolge vor genau 20 Jahren anknüpfen. Im Gespräch mit Barbara Stöckl verrät er, inwiefern ihn das Schlüsselkind-Dasein in seiner Kindheit geprägt hat und wie er sich auf seine neue Rolle als Vater vorbereitet.

Cornelia Bruell macht mit ihrer Praxis „Philoskop“ das Philosophieren wieder alltagstauglich. Die 41-Jährige bietet Menschen, die über ihr Leben nachdenken wollen, philosophische Begegnungen in Form von Gesprächen, Wanderungen oder Briefwechsel an. Wie das genau funktioniert und in welchen wichtigen Lebensfragen die Philosophie weiterhelfen kann, erzählt sie im Nighttalk „Stöckl.“.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.