Wien (OTS)

  • Führungswechsel der österreichischen Retail Manager
  • Gernot Gollner seit 1. März 2021 neuer Leiter des OMV Tankstellengeschäfts
  • Ausbau der Gastro- und Shop-Kompetenz und Positionierung als Multi-Service-Hub

Mit 1. März 2021 hat Gernot Gollner die Leitung des OMV Tankstellengeschäfts in Österreich übernommen. Damit löst er Wilfried Gepp ab, der in einen neuen Unternehmenszweig der OMV zum Head of Petrochemical Sales avanciert.

Gernot Gollner ist seit 15 Jahren für die OMV tätig. Der gebürtige Oberösterreicher und gelernte Konditormeister verantwortete das internationale Department für Shop und Gastro, bevor er in den letzten fünf Jahren als Leiter des Tankstellengeschäfts der OMV in der Slowakei verantwortlich war.

In seiner neuen Position verantwortet Gernot Gollner das Kraftstoff-, Shop- und Gastrogeschäft von über 200 Standorten und repräsentiert das Tankstellengeschäft in einem der größten Unternehmen des Landes.

Das OMV Tankstellennetz stellt seit den Anfängen im Jahr 1990 einen wichtigen Ankerpunkt für viele Menschen dar. Treibstoffe sorgen für die notwendige Mobilität und seit 1994 stehen die VIVA-Shops als Nahversorger mit hohen Qualitätsansprüchen zur Verfügung. Vor allem seit dem Ausbruch der Corona-Krise manifestiert die OMV Tag für Tag ihre Rolle in der Gewährleistung der Versorgungssicherheit in Österreich.

„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe als Leiter des österreichischen Tankstellengeschäfts, das ich in herausfordernden Zeiten übernehme. Wir befinden uns inmitten einer Energiewende und einem Wandel der Mobilität, der zum Beispiel Lösungen für E-Sharing oder alternative Antriebsquellen vorsieht. Um auch weiterhin einen relevanten Bezugspunkt im Leben mobiler Menschen einzunehmen, orientieren wir uns an den veränderten Kundenbedürfnissen“, so Gernot Goller, Leiter des OMV Tankstellengeschäfts in Österreich. „Unsere Kompetenz in Shop und Gastro, für die wir vorrangig österreichische Produkte beziehen, macht uns darüber hinaus zu einem wichtigen Nahversorger. Kombiniert mit unseren Zusatz-Services wie Bank- oder Postservice haben wir das Potenzial, uns als Tankstelle der Zukunft zu einem Multi-Service-Hub zu entwickeln“, so Gollner.

Hintergrundinformation:

OMV Aktiengesellschaft

Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, sowie chemische Lösungskonzepte in verantwortlicher Weise und entwickelt innovative Lösungen für eine Kreislaufwirtschaft. Mit einem Konzernumsatz von EUR 17 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 25.000 (inkl. Borealis) im Jahr 2020 ist die OMV eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Upstream verfügt die OMV über eine starke Basis in Mittel- und Osteuropa sowie ein ausgeglichenes internationales Portfolio mit Mittleren Osten & Afrika, der Nordsee, Russland und Asien-Pazifik als weitere Kernregionen. 2020 lag die durchschnittliche Tagesproduktion bei 463.000 boe/d. Im Bereich Downstream betreibt die OMV drei Raffinerien in Europa und hält eine Beteiligung von 15% an ADNOC Refining und ADNOC Global Trading, mit einer jährlichen Kapazität von 24,9 Mio Tonnen. Das Unternehmen betreibt etwa 2.100 Tankstellen in zehn europäischen Ländern. Die OMV verfügt über Gasspeicher in Österreich sowie Deutschland. 2020 hat die OMV rund 164 TWh Erdgas verkauft.Im Chemiesektor ist die OMV über ihre Tochtergesellschaft Borealis einer der global führenden Anbieter fortschrittlicher und kreislauforientierter Polyolefinlösungen und europäischer Marktführer in den Bereichen Basischemikalien, Pflanzennährstoffe und mechanisches Recycling von Kunststoffen. Borealis ist in mehr als 120 Ländern aktiv. Im Jahr 2020 erwirtschaftete Borealis Umsatzerlöse von EUR 6,8 Milliarden. Gemeinsam mit zwei wichtigen Joint Ventures – Borouge (mit der Abu Dhabi National Oil Company, ADNOC, in den Vereinigten Arabischen Emiraten) und Baystar™ (mit Total, in den USA), liefert Borealis Produkte und Dienstleistungen für Kunden auf der ganzen Welt. Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil der OMV Unternehmensstrategie. Die OMV unterstützt den Übergang zu einer CO2-ärmeren Wirtschaft und hat messbare Ziele für die Reduzierung der CO2-Intensität und die Einführung neuer Energie- und petrochemischer Lösungen festgelegt.

Rückfragen & Kontakt:

OMV Public Relations
Andreas Rinofner
+43 1 40440-21357
public.relations@omv.com
http://www.omv.com
http://blog.omv.com
http://omv-mediadatabase.com

Social Media:
http://facebook.com/OMV
http://twitter.com/omv
http://youtube.com/omv
http://instagram.com/omv
http://linkedin.com/company/omv



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.