Datenschutz hat hohe Priorität für Beschäftigte

Wien (OTS) „Lückenlose Aufklärung“ erwartet sich Karl Dürtscher, Bundesgeschäftsführer der Gewerkschaft GPA im Zusammenhang mit den Vorwürfen des Nachrichtenportals zackzack gegenüber der AUVA.

„Beschäftigte haben ein Anrecht auf Schutz ihrer Daten. Die vermutete Durchsuchung von hunderten E-Mail-Postfächern wäre ein schwerer Vertrauensbruch des AUVA-Managements gegenüber ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“, erklärt Dürtscher.

„Erst eine genauere Untersuchung wird zeigen, was in welchem Ausmaß passiert ist. Diese lückenlose Aufklärung durch einen unabhängigen Dritten muss die AUVA gewährleisten. Es kann nicht sein, dass sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Sozialversicherung künftig fürchten müssen, dass ihre E-Mail-Postfächer völlig ohne Verdacht plötzlich ohne ihr Wissen durchsucht werden“, schließt Dürtscher.

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft GPA Öffentlichkeitsarbeit
Daniel Gürtler
Mobil: 0676/817111225
Mail: daniel.guertler@gpa.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.