Wien (OTS) Bis 29. Juli findet in Krems die 22. Ausgabe des internationalen Festivals für neue Volksmusik „Glatt & Verkehrt“ statt. Ö1 überträgt an vier Abenden (25.-29.7.) live vom Hauptfestival aus der Sandgrube 13, der Hofbühne der Winzer Krems.

Der Mittwochabend (25. Juli) steht unter dem Motto „Abheben! Musik extended: Plus Tanz“. Ö1 überträgt live ab 19.05 Uhr zwei Konzerte:
Kontrabassist Lukas Kranzelbinder hat mit dem Performance-Tänzer Simon Mayer ein neues Programm erarbeitet. Kranzelbinders Band Shake Stew, Vorreiter einer neuen, Konventionen sprengenden Art, Musik, Performance, Tanz und visuelle Kunst zu präsentieren, trifft auf Mayers Quartett Sons of Sissy, das moderne Performance und Volkstanz verbindet und einen neuen, prüfenden Blick auf alpenländische Tradition und Kultur wirft. Im Anschluss bietet das Österreich-Debüt des irisch-schwedisch-US-amerikanischen Quartetts This Is How We Fly wunderbar zarte, aber rhythmisch griffige Kammermusik samt Stepptanz.

„Re-Union – Von den Alpen in die Puszta bis zur Sahara“: Am Donnerstag, den 26. Juli kommt es zur Wiedervereinigung einer Band, die in den 1990er Jahren in der sogenannten Neuen-Volksmusik-Bewegung Furore gemacht hat. Die Knödel feiern ihr Comeback nach 18 Jahren Pause mit einem Ö1-Kompositionsauftrag. Anschließend gibt es ein aufregendes Ensemble-Debüt: Boubacar Traore verbindet charakteristische Spieltechniken und Ideen aus Westafrika mit der Philosophie des Blues aus dem Süden der USA. An seiner Seite ist mit Corey Harris, einem der profiliertesten Vertreter der zeitgenössischen Musikszene der USA, ein ebenbürtiger Bluesmusiker zu erleben. Ö1 sendet die beiden Konzerte live ab 19.05 Uhr.

„Oh That Cello!“ lautet das Motto am Samstag, den 28. Juli. Beim polnischen Ensemble Volosi treffen die klassisch ausgebildeten Brüder Lason (Violine & Violoncello) auf Kollegen der Volksmusikszene und formen ein Streichquintett. Vołosi gibt sich rasant, virtuos und spielfreudig, denn die Band verbindet elegante klassische Arrangements mit virtuoser Jazz-Improvisation und bringt die gut geerdete Tanzbarkeit traditioneller Musik mit einer außergewöhnlichen Bühnenpräsenz zusammen. Ö1 überträgt live ab 22.05 Uhr.

Der Konzertabend am Sonntag, den 29. Juli bietet „Starke Stimmen -Songwriting & Contemporary Griots“. Ab 17.10 Uhr überträgt Ö1 die Uraufführung des Programms „Philosophy of Love“ des Boi Akih Quartet live. Das Amsterdamer Künstlerpaar Monica Akihary & Niels Brouwer bringt nach dem umjubelten Auftritt 2006 zwei Gäste zur Premiere nach Krems, den außergewöhnlichen Bass-Klarinettisten Tobias Klein und Mr. I Made Subandi, einen hoch angesehenen Perkussion-Meister aus Bali. Nähere Informationen zum Programm von Österreich 1 sind abrufbar unter http://oe1.orf.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Zinkl
Tel.: +43 1 360 69 – 19121
mailto: claudia.zinkl@orf.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.