FAIRTRADE Österreich nun auf noch breiterer Basis: GLOBAL 2000, Diakonie, Evangelische Frauenarbeit sind neu dabei

Wien (OTS) Seit dieser Woche ist GLOBAL 2000 eine Mitgliedsorganisation von FAIRTRADE Österreich. FAIRTRADE Österreich ist ein gemeinnütziger Verein, der das FAIRTRADE-Siegel für Produkte vergibt, die nach sozialen, ökonomischen und ökologischen Mindestanforderungen angebaut und gehandelt werden. Daneben gehören zu den Aufgaben auch Informationsarbeit und Lobbying sowie Bewusstseinsbildung um den fairen Handel als Handelsmodell weiter zu etablieren. Die Vision von FAIRTRADE: eine Welt, in der alle Kleinbauernfamilien und Beschäftigten auf Plantagen im globalen Süden ein sicheres und gutes Leben führen, ihr Potenzial ausschöpfen und über ihre Zukunft selbst entscheiden können. GLOBAL 2000 wird den Blick auf Umweltschutzmaßnahmen und Klimawandel-Aspekte weiter schärfen, denn FAIRTRADE ist ein lernendes System, das in vielen Ländern Verbesserungen im internationalen Handel anstrebt. Im Mittelpunkt der Bemühungen steht dabei immer der Mensch.

“Ich freue mich darauf, gemeinsam mit FAIRTRADE Österreich im fairen Handel den Fokus auf Umwelt- und Klimaschutz zu legen. Denn wie wir Produktionsbedingungen und Lieferketten gestalten, ist nicht nur wesentlich für unser globales Zusammenleben, sondern auch für den Schutz unseres Planeten, unserer Ökosysteme und unseres Klimas.” kommentiert Agnes Zauner, Geschäftsführerin von GLOBAL 2000, die neue Zusammenarbeit.

„Es freut mich sehr, dass FAIRTRADE Österreich als gemeinnütziger Verein von einer so breiten zivilgesellschaftlichen Basis getragen wird. Das macht die Arbeit im Vorstandsteam dynamisch und facettenreich. Künftig können wir mit GLOBAL 2000 auch unseren Blick für Umweltschutzmaßnahmen und Klimawandel-Anpassungen weiter schärfen. Das sind Themen, die alle Menschen auf der Welt etwas angehen und noch nie so viel Relevanz hatten wie jetzt“, so FAIRTRADE-Vorstandsvorsitzender Helmut Schüller, “Auch Entwicklungspolitik, Ökologie, Bildung, Soziales und Religion werden weiterhin wichtige Impulsgeber für künftige Schwerpunkte von FAIRTRADE Österreich bleiben.”

Rückfragen & Kontakt:

Michael Lachsteiner, GLOBAL 2000 Pressesprecher
michael.lachsteiner@global2000.at 0699 14 2000 20

Mag. Peter Ehrenberger, FAIRTRADE Öffentlichkeitsarbeit
peter.ehrenberger@fairtrade.at 0660 380 72 80

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.