Höchster Mitgliederstand seit Gründung der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD)

Wien (OTS) Die Mitgliederzahl der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) hat mit 1. Jänner 2020 einen neuen Höchststand erreicht. 254.961 Mitglieder bedeuten einen Zuwachs um 3.825 Gewerkschaftsmitglieder bzw. 1,52 Prozent innerhalb eines Jahres. Das entspricht der höchsten Anzahl an Mitgliedschaften seit Bestehen der GÖD.

„Die GÖD ist eine große und starke Solidargemeinschaft. Die hohe Mitgliederdichte ist ein starkes Argument bei Verhandlungen. Daher gilt der Dank allen Kolleginnen und Kollegen, die durch ihre Mitgliedschaft nicht nur Solidarität leben, sondern auch die Verhandlungsposition der GÖD deutlich stärken“, dankt GÖD-Vorsitzender Norbert Schnedl, der auch ÖGB-Vizepräsident ist, sämtlichen Mitgliedern sowie den Funktionärinnen und Funktionären.

„Die stark wachsenden Mitgliederzahlen sind ein deutliches Indiz dafür, dass die Gewerkschaftsidee auch im 21. Jahrhundert ihre Berechtigung hat“, hält Schnedl abschließend fest.

Rückfragen & Kontakt:

GÖD – Gewerkschaft Öffentlicher Dienst
Anja-Therese Salomon, MSc (WU)
M 0664 614 52 77
E anja.salomon@goed.at
www.goed.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.