Außerdem im TV: u. a. „Buchbinder spielt Brahms“, „Aus dem Archiv – Mit Rudolf Buchbinder“, „Herrschaftszeiten! – Johann-Philipps Schlossbesuche“

Wien (OTS) Heute, am Freitag, dem 13. August 2021, wird das 15. Grafenegg Festival unter der Leitung von Rudolf Buchbinder eröffnet. Bis 5. September stehen außergewöhnliche Konzerte in faszinierender Kulisse und hochkarätiger Besetzung auf dem Spielplan. Zu Gast sind u. a. die Philharmoniker aus Wien, München, Prag und Mailand. Die Dirigenten sind ebenso hochkarätig: Herbert Blomstedt, Valery Gergiev, Semyon Bychkov oder Andrés Orozco-Estrada. Als Solistinnen und Solisten treten Persönlichkeiten wie Piotr Beczała, Gautier Capuçon, Joyce DiDonato, Veronika Eberle, Renée Fleming, Sol Gabetta, Hélène Grimaud, Janine Jansen, Leonidas Kavakos und Christian Tetzlaff auf.
Zur Festivaleröffnung werden im Wolkenturm die Ouvertüre aus Giuseppe Verdis „La Forza del Destino“ sowie Auszüge aus der „Messa da Requiem“ erklingen. Begleitet vom Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter der Leitung seines Chefdirigenten Yutaka Sado stehen mit Krassimira Stoyanova, Clémentine Margaine, Piotr Beczała oder René Pape internationale Gesangsstars auf der Bühne. Zur Einstimmung auf die Verdi-Werke wird eine Fanfare von Toshio Hosokawa, dem diesjährigen Composer in Residence, uraufgeführt. Die Komposition behinhaltet ein Gebet für die in der Coronavirus-Pandemie Verstorbenen, soll aber auch Hoffnung ausdrücken.
Das glanzvolle Ereignis wird vom ORF Niederösterreich unter der Regie von Karina Fibich aufgezeichnet und ist unter dem Titel „Eröffnungskonzert Grafenegg Festival“ am Dienstag, dem 17. August, um 22.35 Uhr in ORF 2 zu sehen. Radio Niederösterreich sendet bereits am Sonntag, dem 15. August, um 20.04 Uhr. Die Klassikplattform myfidelio präsentiert den Eröffnungsabend bereits am Freitag, dem 13. August, live um 19.30 Uhr sowie anschließend als Video-on-Demand zum Nachsehen auf www.myfidelio.at. Zum Festivalauftakt bringt ORF III in „Kultur Heute“ am 13. August einen Ausblick auf das diesjährige Grafenegg-Programm.

Weitere Highlights aus Grafenegg im ORF

Im Rahmen von „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“ am Sonntag, dem 29. August, um 20.15 Uhr in ORF III heißt es „Buchbinder spielt Brahms“:
Dabei trifft Intendant und Pianist Rudolf Buchbinder auf Shooting-Star Lorenzo Viotti am Pult des Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino. Buchbinder spielt den Solopart im abwechslungsreichen ersten Klavierkonzert von Johannes Brahms. Als Finale erklingt Ludwig van Beethovens sechste Symphonie, die „Pastorale“, die sich mit ihrem starken Naturbezug besonders gut in die malerische Kulisse des Wolkenturms eingliedert. Anschließend rückt ein „Aus dem Archiv – Mit Rudolf Buchbinder“ (22.00 Uhr) den Musiker und künstlerischen Leiter Grafeneggs in den Mittelpunkt. Der Abend mit Rudolf Buchbinder und Lorenzo Viotti kann bereits am Samstag, dem 14. August, um 19.30 Uhr live auf myfidelio gestreamt werden.
Bereits am Dienstag, dem 17. August, um 21.05 Uhr in ORF 2 ist als Einstimmung auf die Ausstrahlung des Eröffnungskonzerts eine neue Ausgabe von „Herrschaftszeiten! – Johann-Philipps Schlossbesuche“ u. a. zu Gast beim Hausherrn von Schloss Grafenegg, Tassilo Metternich-Sándor.
Ein Wiedersehen mit Rudolf Buchbinder abseits des Grafenegg Festivals gibt es am Sonntag, dem 12. September, um 20.15 Uhr in ORF III mit einem 2020 aufgezeichneten Konzert im Gasteig München, bei dem dieser gemeinsam mit den Münchner Philharmonikern Beethovens erstes Klavierkonzert und Haydns Klavierkonzert in D-Dur zum Besten gab. myfidelio begleitet den Grafenegg-Reigen zudem mit zahlreichen On-Demand-Highlights aus den vergangenen Jahren. So finden sich auf der Klassikplattform neben den Sommernachtsgalas von 2014 bis 2019 auch Dokumentationen zu Festival-Intendant Rudolf Buchbinder, darunter „Rudolf Buchbinder – Auf der Suche nach Vollendung“ aus dem Jahr 2016 und „Ein Tag im Leben von Rudolf Buchbinder“ gemeinsam mit Barbara Rett aus dem Jahr 2019.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.