ÖVP-Kultursprecherin: “Singen und Musizieren sind wichtige Parameter für die psychische Gesundheit”

Wien (OTS) Nach Ostern – ab 6. bzw. 12. April – ist für Kinder das Singen im Schulunterricht im Freien wieder möglich. Diese Aussicht ist eine große Freude und ein wichtiger Schritt für die Kinder und Jugendlichen in ganz Österreich! Darüber freut sich ÖVP-Kultursprecherin Abg. Maria Großbauer, die sich seit langer Zeit mit viel Engagement, Begeisterung und Überzeugung für die musikalische Ausbildung von Kindern und Jugendlichen einsetzt.

“Singen und Musizieren sind wichtige Parameter für die psychische Gesundheit unserer Kinder und Jugendlichen”, betont Großbauer. “Wir wissen das sowohl aus eigener Erfahrung als auch aus wissenschaftlichen Erkenntnissen.” Singen kann sehr viel: Es

– fördert die Synapsenbildung im Gehirn und somit die geistige und sprachliche Entwicklung

– erhöht die Merkfähigkeit und Konzentration in allen Fächern

– fördert das Gemeinschaftsgefühl sowie Toleranz

– wirkt gewaltpräventiv

– ist ein Ventil für Gefühle.

“Vor allem macht Singen Freude und Spaß! Und das können die Kinder jetzt und nach der Pandemie gut gebrauchen. Außerdem ist es die künftige Basis für unser Kulturland, in dem die Musik zu Hause ist. Daher freue ich mich, dass auch im Schulunterricht im Freien jetzt wieder gesungen werden kann. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.