Jugendorganisation fordert drastische Maßnahmen und Vermögenssteuer, um Klimaziele zu erreichen

Wien (OTS) Mit einer erfrischenden Medienaktion startete die Grüne Jugend heute in ihre Kampagne „Abkühlung für alle“. Zentrales Anliegen der Jugendorganisation ist der Kampf gegen die Klimakrise. „Die Klimakrise ist die größte Krise unserer Zeit. Wir haben nicht mehr viel Zeit, um unsere Zukunft zu retten. Wir brauchen jetzt Abkühlung, damit unsere Zukunft lebenswert bleibt“, so Sprecherin der Grünen Jugend, Monika Messner.

Gefordert werden vor allem der freie Zugang zu allen Freibädern und Seen und gratis Öffis in ganz Österreich. „Der Zugang zu Abkühlung darf nicht vom Geldbörserl abhängen! Wir brauchen in ganz Österreich frei zugängliche Orte, an denen sich junge Menschen aufhalten und abkühlen können“, so Messner.

Geht es nach der Jugendorganisation, sollen öffentliche Verkehrsmittel in Zukunft gratis genutzt werden können. „Niemand soll noch auf das Auto angewiesen sein. Es ist möglich, den öffentlichen Verkehr ohne Ticketverkäufe zu finanzieren“, so Messner weiter.

Möglich werden soll das durch eine Vermögenssteuer auf die größten Vermögen und Erbschaften. „Um schnelle Abkühlung zu finanzieren, brauchen wir eine ökosoziale Steuerreform, verbunden mit einer Vermögenssteuer. Milliardenvermögen und klimaschädliche Großkonzerne müssen endlich gerecht besteuert werden“, so Messner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Monika Messner
monika.messner@gruene-jugend.at
067764014740

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.