Wien (OTS) Mit dem heutigen Tag erhöht die Wien Energie den Preis für Fernwärme um 92 Prozent – das entspricht beinahe einer Verdoppelung und betrifft in Wien 420.000 Haushalte. Diese massive Preiserhöhung trifft alle, aber vor allem diejenigen, die ohnehin schon finanziell mit dem Rücken zur Wand stehen. „Wir haben bereits im April vor den explodierenden Preisen bei der Wien Energie gewarnt und im Gemeinderat beantragt, dass die Erhöhung bei der Fernwärme von der Stadt Wien ausgesetzt werden soll. Die rot-pinke Stadtregierung hat damals den Antrag abgelehnt und tatenlos zugeschaut. Diesen Fehler gilt es nun umgehend zu korrigieren: Die Stadt Wien muss die Erhöhung sofort aussetzen“, so Viktoria Spielmann, Sozialsprecherin der Grünen Wien.

Eine Studie der WU Wien zeigt, dass drei Viertel der Fernwärme-Nutzer:innen zur Miete leben und die Haushalte mit den untersten Einkommen Fernwärme überdurchschnittlich nutzen, während jene im oberen Einkommensbereich kaum Fernwärme verwenden. Knapp 40 Prozent der Alleinerziehenden beziehen österreichweit Fernwärme. „Die Zahlen zeigen uns, dass Fernwärme vor allem von Menschen genutzt wird, die einkommensbenachteiligt sind und die jetzt durch die explodierenden Preise zusätzlich unter großen finanziellen Druck geraten. Die Aussetzung der Fernwärme-Erhöhung wäre daher eine wichtige und sozial treffsichere Maßnahme gegen die Teuerung“, so Spielmann.

Hinzu kommt, dass die Stadtregierung angekündigt hat, dass die Gebühren für Wasser, Kanal, Müllentsorgung usw. ebenfalls erhöht werden. „Während die Sozialdemokratie auf Bundesebene laut nach einer Preisbremse ruft, erhöht die rot-pinke Stadtregierung weiter und weiter die Kosten für das tägliche Leben. Das muss sofort gestoppt werden,“ so Finanzsprecher Martin Margulies.

Die Einmalzahlungen der Stadt Wien können diese Preissteigerungen nicht ausreichend abfedern – vor allem, weil nicht alle in Wien einen Anspruch auf die Energiekostenpauschale der Stadt Wien haben. „Menschen mit niedrigem Einkommen und ohne Sozialleistungsbezug und auch Kinder schauen durch die Finger“, so Spielmann und Margulies abschließend

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 – 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.