Wien (OTS) „Wir nehmen das äußerst knappe Ergebnis der BürgerInnenumfrage zum Parkpickerl in Döbling zur Kenntnis“, so der Verkehrssprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch und der Klubobmann der Grünen Döbling, Heinz Hieber. „Bezirksvorsteher Tiller und die Wiener ÖVP haben mit ihrer Vorgangsweise verhindert, dass die Verkehrsprobleme im 19. Bezirk gelöst werden können. Das knappe Ergebnis zeigt auch, dass es offenbar viele Grätzel in Döbling gibt, in denen sich die BewohnerInnen ein Parkpickerl wünschen“, so Hieber. „Für das jetzige Ergebnis hat Tiller die politische Verantwortung zu tragen. Jetzt bleiben Parkplatz-Suchverkehr, Lärm, schlechte Luft und zugeparkte Gassen leider Realität“, so Maresch. „Der Nachbarbezirk Währing hat es vorgemacht, in Döbling wurde diese Chance leider vertan“, so Maresch und Hieber abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
(+43-1) 4000 – 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.