Am 26. November um 13.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) Lakis Jordanopoulos präsentiert im ORF-Magazin „Heimat Fremde Heimat“ am Sonntag, dem 26. November 2017, um 13.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Geteilte Geschichte

Nach der Ausstellung „Gastarbajteri – 40 Jahre Arbeitsmigration“ vor 13 Jahren folgt nun im Museum Wien eine zweite Ausstellung mit ähnlicher Thematik. „Geteilte Geschichte. Viyana – Beč – Wien“ zeigt Objekte und Materialien von 45 Spenderinnen und Spendern aus dem früheren Jugoslawien und der Türkei. Die Kuratoren der Ausstellung Vida Bakondy und Gerhard Milchram zeigen in der bis Mitte Februar kommenden Jahres laufenden Ausstellung ein einfühlsames Bild der Arbeitsmigration. Dalibor Hýsek berichtet.

50 Jahre Radio – Kultursender Ö1

Ö1 machte sich europaweit durch sein hochwertiges Bildungsprogramm einen Namen. Interkulturelle Dialoge, das Eintauchen in andere Kulturen, aber auch die ethnischen Communities in Österreich gehören seit 50 Jahren genauso zum Programm des Qualitätssenders wie Themen rund um die NS-Vergangenheitsbewältigung. Ein Streifzug durch fünf Jahrzehnte Ö1 von Sabina Zwitter.

Die heilenden Hände der Krassimira Dimova

Seit 25 Jahren arbeitet und lebt die gebürtige Bulgarin Krassimira Dimova als Handauflegerin im Süden Kärntens. Ihrer Meinung nach ist die heilende Kraft plötzlich in ihre Hände gekommen und anfangs wusste sie nicht, wie sie damit umgehen soll. Vor Kurzem hat die 69-Jährige das Buch „Schneeglöckchenporträts“ geschrieben, in dem sie von ihren Begegnungen mit ihren zahlreichen Klientinnen und Klienten, alle mit der Diagnose Krebs, erzählt. Mit ihrem Buch will sie kranken Menschen und deren Angehörigen Mut machen. Tatjana Koren berichtet.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.