Wien (OTS) Am 1. Mai 2021 jährte sich der 40. Jahrestag der Ermordung des Wiener Kommunalpolitikers Heinz Nittel. EIn Kommando der berüchtigten Abu Nidal Gruppe erschoß ihn am Morgen des 1. Mai 1981 vor seinem Wohnhaus als er am Weg zu den Feierlichkeiten am Rathausplatz unterwegs war.

Heinz Nittel war eine außerordentliche Persönlichkeit, ein engagierter Kommunalpolitiker und besonders ein sehr enger Freund und Unterstützer das Staates Israel.

Als Präsident der Österreichisch – Israelischen Gesellschaft war er unermüdlich bemüht für Israel und die freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern zu wirken.

Genau das war auch der Grund des Attentates auf ihn!

Heinz Nittel war das erste Mordopfer palästinensischen Terrors in Österreich. Weitere sollten folgen.

Heinz Nittel war der Mitbegründer und Betreiber des Jewish Welcome Service. Die erste Geste in der Zweiten Republik sich mit den Überlebenden und Vertriebenen zu versöhnen. Eine Geste, die darin bestand, emigrierten Juden noch einmal die Möglichkeit zu geben, bei Kaffee und Kuchen ihre “Heimatstadt”, eventuell ein Letztesmal, zu sehen und vom offiziellen Wien begrüßt zu werden.

Die Österreichisch Israelische Gesellschaft wird am Montag, den 3. Mai, gemeinsam mit dem Botschafter des Staates Israel, Mordechai Rodgold am Grab Heinz Nittels einen Kranz niederlegen. Seine Leistungen und sein Eintreten für Versöhnung und Frieden sind nicht vergessen.

“Die Österreichisch-Israelische Gesellschaft tritt weiterhin für ein friedliches Zusammenleben von Juden und Arabern im Nahen Osten ein und wird im Geiste Heinz Nittels weiterhin “das Recht Israels auf Existenz immer und überall vertreten.

Dass das nicht selbstverständlich, jedoch notwendig, ist, sollte uns Heinz Nittel Mahnung sein, so der Erste Präsident, LAbg. Peter Florianschütz”.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Hans-Jürgen Tempelmayr
Generalsekretär
0699-19630701



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.