München (ots)

  • “HISTORY TALKS” lässt Persönlichkeiten zu geschichtlich relevanten Themen und Ereignissen zu Wort kommen.
  • Den Anfang macht die Schauspielerin und Stuntfrau Marie Mouroum, die sich zur Black-Lives-Matter-Debatte und zu ihren Erfahrungen mit Rassismus in Deutschland äußert.
  • Anlass des Gesprächs ist der bevorstehende Deutschlandstart der neuen Doku-Serie “Enslaved – Auf den Spuren des Sklavenhandels” von und mit Samuel L. Jackson (auf HISTORY ab 27.11.).
  • “HISTORY TALKS” mit Marie Mouroum ab sofort auf history.de verfügbar

Mit “HISTORY TALKS” startet der TV-Sender HISTORY ein neues eigenproduziertes Interviewformat, das Persönlichkeiten zu geschichtlich relevanten Themen und Ereignissen zu Wort kommen lässt. Den Anfang macht ein insgesamt 15-minütiges Gespräch, das der Dokumentarfilmer Emanuel Rotstein (Programmchef von HISTORY) mit der Berliner Schauspielerin und Stuntfrau Marie Mouroum führte. Die 28-Jährige, die an zahlreichen internationalen Filmproduktionen mitwirkte, darunter auch dem neuesten James-Bond-Film, äußert sich in “HISTORY TALKS” umfassend zur Black-Lives-Matter-Debatte, zu eigenen Erfahrungen mit Rassismus in Deutschland und warum sie es für wichtig hält, dass die USA bald eine schwarze Vizepräsidentin bekommen: “Dass Kamala Harris es geschafft hat, ist ein großer Schritt für uns alle und sehr wichtig. Sie ist ein großes Vorbild.” Über die Black-Lives-Matter-Bewegung sagt Mouroum: “Es ist schön, dass jetzt etwas passiert ist, better late than never.”

Anlass des Interviews ist die bevorstehende Erstausstrahlung der neuen Doku-Serie von und mit Samuel L. Jackson “Enslaved – Auf den Spuren des Sklavenhandels”, die HISTORY am kommenden Wochenende im Rahmen des Specials “Black History Matters” zeigt. Mouroum über “Enslaved”: “Dass sich Samuel L. Jackson in der Serie auch den eigenen Wurzeln nachgeht, finde ich einen schönen Aspekt. Das muss sehr emotional für ihn gewesen sein. Aber was er gemacht hat, ist genau das Richtige, weil er durch seine Reise der Kultur seiner Vorfahren auf den Grund geht. Diese Erkenntnisse haben ihn sicher stolz gemacht.” Die sechsteilige Produktion, bei der der mehrfache Emmy-Preisträger Simcha Jacobovici Regie führte, zeichnet die erschütternde Seereise nach, die über einen Zeitraum von mehreren hundert Jahren Millionen von Menschen aus afrikanischen Staaten antreten mussten, um in der sogenannten Neuen Welt als Versklavte zu leben.

“HISTORY TALKS” mit Marie Mouroum ist ab sofort auf der Webseite von HISTORY unter www.history.de und in Auszügen auch über die Social-Media-Kanäle des Senders verfügbar. Eine Ausstrahlung auf HISTORY ist geplant.

Mit der Sonderprogrammierung “Black History Matters” widmet sich HISTORY am kommenden Wochenende anlässlich der aktuellen internationalen Rassismus-Debatte der Geschichte der schwarzen Bevölkerung. Zwischen Freitag, 27., und Sonntag, 29. November, werden in zahlreichen Dokumentationen verschiedene Facetten der Debatte behandelt. Zu den Highlights des Themenwochenendes zählt neben der Doku-Serie “Enslaved – Auf den Spuren des Sklavenhandels” (vom 27. bis 29. November täglich ab 21:55 Uhr in Doppelfolgen) auch die Doku “Black Patriots – Die vergessenen Helden der Revolution” mit NBA-Legende Kareem Abdul-Jabbar (27. November um 21:05 Uhr). Ergänzt wird die Sonderprogrammierung unter anderem von der mit Malachi Kirby, Forest Whitaker, Jonathan Rhys Meyers, Laurence Fishburne und Anna Paquin hochkarätig besetzten Drama-Serie “Roots” sowie den Dokumentationen “Black in the USA” und “Mandelas Traum – Der lange Weg in die Freiheit”.

Weitere Informationen zu HISTORY sind unter www.history.de, www.facebook.com/history, www.instagram.com/history_de sowie www.youtube.com/historyde zu finden.

Rückfragen & Kontakt:

A+E NETWORKS GERMANY / The History Channel (Germany) GmbH & Co. KG

Nicolas Finke
Head of Press & PR
Tel.: +49 (0) 89 208 04 81 16
E-Mail: Nicolas.Finke@aenetworks.de

www.history.de
www.crimeandinvestigation.de
www.aenetworks.de

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.