[ad_1]

Berufliche Benachteiligung verletzt die Menschenwürde
Berufliche Benachteiligung verletzt die Menschenwürde

Wien (OTS/SK) Anlässlich des Internationalen Zero Discrimination Day des Programms der Vereinten Nationen zu HIV/AIDS (UNAIDS) am 1. März 2021 ruft SPÖ-Nationalratsabgeordnete Petra Bayr Unternehmen auf, sich klar zur Inklusion von Menschen zu bekennen, die mit HIV oder AIDS leben. Menschen mit HIV können dank des enormen medizinischen Fortschritts ohne Angst zu haben, jemanden anzustecken, am Gesellschafts- und Arbeitsleben teilnehmen. „Wenn die Infektion rechtzeitig erkannt und gut behandelt wird, ist Leben und Arbeiten wie für gesunde Menschen möglich. Menschen, die mit HIV oder Aids leben, werden im Arbeitsleben aber noch immer diskriminiert“, kritisiert Petra Bayr, Vorsitzende des Ausschusses für Gleichstellung und Nicht-Diskriminierung in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats. ****

„Wenn Menschen, die gut behandelt mit HIV leben und alle Vorsichtsmaßnahmen beherzigen, Sex haben können, ohne jemanden anzustecken, wird es wohl auch kein Problem sein, wenn sie neben mir im Büro sitzen“, stellt Bayr fest.

Die AIDS-Hilfe wirbt mit ihrem Projekt #positivarbeiten für die Inklusion von Menschen, die mit HIV leben, und für die Unterzeichnung einer Deklaration für einen diskriminierungsfreien Umgang in Unternehmen. Aus ganz Österreich haben bisher insgesamt 72 DienstgeberInnen die Deklaration unterzeichnet, darunter große Unternehmen und Organisationen, Ministerien, Städte, Länder und Parteien wie die SPÖ.

„Schaffen auch Sie ein diskriminierungsfreies Klima in Ihrem Betrieb und unterzeichnen Sie die Deklaration der AIDS-Hilfe!“, ruft Bayr zum Mitmachen auf.

SERVICE: Weitere Informationen:
https://aids.at/information/positivarbeiten (Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.