Am 21. März um 12.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) Rebekka Salzer präsentiert das ORF-Parlamentsmagazin „Hohes Haus“ am Sonntag, dem 21. März 2021, um 12.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Themen:

Aus BVT wird DSN

Das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung BVT bekommt einen neuen Namen, eine neue Struktur und einen neuen Standort. Aus BVT wird DSN, Direktion für Staatsschutz und Nachrichtendienst. Diese beiden für die innere Sicherheit so zentralen Bereiche sollen künftig strikt getrennt und neuer Standort soll die Meidlinger Kaserne in Wien werden. Das haben Innenminister Karl Nehammer und die grüne Klubobfrau Sigrid Maurer bekanntgegeben. Dem BVT sind in den vergangenen Jahren oft Verfehlungen und Versäumnisse vorgeworfen worden. Die Opposition ist skeptisch und verlangt weitere Gespräche, immerhin benötigt die Regierung eine Zweidrittelmehrheit im Nationalrat. Claus Bruckmann hat mit Regierung und Opposition gesprochen und lässt auch Expertinnen und Experten zu Wort kommen.

Gast im Studio ist Stephanie Krisper, Sprecherin für Innere Angelegenheiten der NEOS.

Warten auf Impfstoff

Das Licht strahlt schwach und der Tunnel könnte noch länger sein als befürchtet: Die Beschaffung und Verteilung von Impfstoff zur Bekämpfung der Corona-Pandemie geht verglichen mit Ländern wie den USA, Israel oder Großbritannien nur schleppend voran. Das gilt für Österreich und für alle anderen EU-Staaten. Schuldzuweisungen prägen die Debatte, einmal mehr kommt „die EU“ in die Ziehung. Auf nationaler Ebene werden Rücktrittsforderungen artikuliert, die Stimmung zwischen den Regierungsparteien ist zum Zerreißen angespannt und die Opposition wirft der Regierung mehrfaches Versagen vor. Susanne Däubel fasst die turbulente Debatte zur Impfstoffbeschaffung zusammen.

Teurer Wohnraum

Die Coronakrise mit ihren massiven gesellschaftlichen Veränderungen wie Homeoffice und Homeschooling hat die Preise für Wohnraum in die Höhe getrieben. Häuser und Wohnungen sind um durchschnittlich 7 Prozent teurer geworden, die Mieten sind um 4,1 Prozent gestiegen. Werte deutlich über der Inflation von 1,4 Prozent. Vor allem für junge Menschen wird es immer schwieriger, leistbaren Wohnraum zu finden. Erstaunlich, dass erst jetzt und zum ersten Mal in dieser Legislaturperiode der Bautenausschuss zusammengekommen ist. Coronabedingt im Nationalratssitzungssaal. Dagmar Wohlfahrt war dabei.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.